slow/fast Schalter koppeln mit Rotor FX (F8)

Die Vollorgeln mit komplettem Zugriegelsystem und atemberaubenden Registrier- und Spielmöglichkeiten
Antworten
bernieman
Beiträge: 258
Registriert: 20.02.2011, 13:59
Wohnort: Rodgau

slow/fast Schalter koppeln mit Rotor FX (F8)

Beitrag von bernieman »

Hallo gemeinde,
bei den Excellencen gibt es 2 slow/fast schalter für´s Leslie, wobei der 2., bei Betrieb von nur EDS, deaktiviert ist. Gibt es eine Möglichkeit den 2. slow/fast Schalter mit dem Rotor FX zu koppeln. Habe bis jetzt über Möglichkeit der Tasterbelegung nichts gefunden.
Hat wer ne Lösung.

Gruß Bernd
aktuell:
Excellence 300 mit 3 Amadeus, 1 Opera Vienna Grand, EDS, Q-namic, 25er Vollp.
Ketron SD 4 mit VIVA Musica
XM1 Modul
Yamaha Motif XF7 mit 2 GB Flash Speicher an 88er MIDI Klaviertastatur

Benutzeravatar
Claus Riepe
Site Admin
Beiträge: 3811
Registriert: 29.08.2006, 13:58

Re: slow/fast Schalter koppeln mit Rotor FX (F8)

Beitrag von Claus Riepe »

Hallo Bernd!

Der Taster ist leider nicht frei belegbar. Ist halt ein Überbleibsel aus der Magic Sinus Ära. :)

Gruß,

Claus
digital:
SEMPRA
Overture stage
analog:
Böhm Professional 2000
Böhm DnT
Böhm CnT/L

bernieman
Beiträge: 258
Registriert: 20.02.2011, 13:59
Wohnort: Rodgau

Re: slow/fast Schalter koppeln mit Rotor FX (F8)

Beitrag von bernieman »

Hi Claus,
danke für die Info. Schade eigentlich, dass so viele Taster nach EDS Umrüstung und auch Amadeus im System nicht mehr "brauchbar" sind.

Gruß Bernd
aktuell:
Excellence 300 mit 3 Amadeus, 1 Opera Vienna Grand, EDS, Q-namic, 25er Vollp.
Ketron SD 4 mit VIVA Musica
XM1 Modul
Yamaha Motif XF7 mit 2 GB Flash Speicher an 88er MIDI Klaviertastatur

Benutzeravatar
Claus Riepe
Site Admin
Beiträge: 3811
Registriert: 29.08.2006, 13:58

Re: slow/fast Schalter koppeln mit Rotor FX (F8)

Beitrag von Claus Riepe »

Das sind halt die kleinen Zugeständnisse an den Fortschritt und die Nachrüstbarkeit, :)
Aber welcher Taster ist denn durch AMADEUS nicht mehr brauchbar? Da kenne ich keinen.

Gruß,

Claus
digital:
SEMPRA
Overture stage
analog:
Böhm Professional 2000
Böhm DnT
Böhm CnT/L

bernieman
Beiträge: 258
Registriert: 20.02.2011, 13:59
Wohnort: Rodgau

Re: slow/fast Schalter koppeln mit Rotor FX (F8)

Beitrag von bernieman »

Hei Claus,
vielleicht war "nicht mehr "brauchbar" die falsche Formulierungim Zusammenhang mit Amadeus.

Gruß

Bernd
aktuell:
Excellence 300 mit 3 Amadeus, 1 Opera Vienna Grand, EDS, Q-namic, 25er Vollp.
Ketron SD 4 mit VIVA Musica
XM1 Modul
Yamaha Motif XF7 mit 2 GB Flash Speicher an 88er MIDI Klaviertastatur

bernieman
Beiträge: 258
Registriert: 20.02.2011, 13:59
Wohnort: Rodgau

Re: slow/fast Schalter koppeln mit Rotor FX (F8)

Beitrag von bernieman »

Hallo Claus,

btw, ist zwar ne Weile her aber auf die Frage von Dir zurück zu kommen, welche Taster nach Amadeus Umrüstung "nicht mehr zu gebrauchen" sind im Sinne der Umrüstung (da nicht frei belegbar) gibt es schon einige:
z.B
F 4+5, Rotor2+3, Option1 da kein Harmony, Option 2, Rotor 2 slow/fast und slow/fast auf Aftertouch.

Schade dass 8 Taster nicht belgebar sind.

Gruß Bernd
aktuell:
Excellence 300 mit 3 Amadeus, 1 Opera Vienna Grand, EDS, Q-namic, 25er Vollp.
Ketron SD 4 mit VIVA Musica
XM1 Modul
Yamaha Motif XF7 mit 2 GB Flash Speicher an 88er MIDI Klaviertastatur

Benutzeravatar
Claus Riepe
Site Admin
Beiträge: 3811
Registriert: 29.08.2006, 13:58

Re: slow/fast Schalter koppeln mit Rotor FX (F8)

Beitrag von Claus Riepe »

Hallo Bernd!

das sind aber alles Dinge, die nichts direkt mit Amadeus zu tun haben, sondern z.B. mit dem Wegfall des Harmony Voice bzw. der Umstellung auf EDS bzw. schon früher auf den XM-1, also schon weit vor Amadeus.
Der frühere Magic Sinus, für den die Tasterbelegung bei der 350/450 ja ursprünglich noch ausgelegt war, hatte einige Optionen wie die beiden getrennten Rotoren für Sinus 1 und 2 oder die Aftertouch control für den Sinus, die von den späteren Modulen nicht mehr unterstützt wurden, dafür konnten die dann wieder andere Dinge. :)

Gruß,
Claus
digital:
SEMPRA
Overture stage
analog:
Böhm Professional 2000
Böhm DnT
Böhm CnT/L

bernieman
Beiträge: 258
Registriert: 20.02.2011, 13:59
Wohnort: Rodgau

Re: slow/fast Schalter koppeln mit Rotor FX (F8)

Beitrag von bernieman »

Hallo Claus
welche Dingen im einzelnen meinst Du? Ist in diesem Fall gerade die Rede von den Modulen oder den Tastern? Wenn es von den Tastern ist, wie kann man diese dann belegen?

Gruß Bernd
aktuell:
Excellence 300 mit 3 Amadeus, 1 Opera Vienna Grand, EDS, Q-namic, 25er Vollp.
Ketron SD 4 mit VIVA Musica
XM1 Modul
Yamaha Motif XF7 mit 2 GB Flash Speicher an 88er MIDI Klaviertastatur

Benutzeravatar
Claus Riepe
Site Admin
Beiträge: 3811
Registriert: 29.08.2006, 13:58

Re: slow/fast Schalter koppeln mit Rotor FX (F8)

Beitrag von Claus Riepe »

Hallo Bernd!

die Tasterfunktionen z.B. im Bereich des Sinus wurden im Laufe der Zeit bei den betroffenen Modellen wie 350/450 ja an die jeweiligen Soundmodulgenerationen angepasst. Im Bereich OPERA, MAXIMA, AMADEUS ging das einfach z.B. durch neue Etiketten mit der geänderten Soundbelegung.
Beim Sinus z.B. hatte sich aber der Funktionsumfang geändert, folglich fielen auch Funktionstasterfunktionen weg, die nicht mehr unterstützt wurden. Andererseits konnte man diese Taster aber auch nicht einfach komplett umbelegen, da ja auch eine Kompatibilität zu Instrumenten bleiben musste, die noch die ältere Sinus-Generation drin hatten. Da muss man bei einem solchen Nachrüstsystem eben drauf achten als Entwickler, das ist gar nicht immer so einfach, da gerade von der 350/450 Generation ja die unterschiedlichsten Konfigurationen "draußen" bei den Kunden stehen. Man kann ja auch nicht für jede erdenkliche Konstellation eine eigene Firmware-Version vorhalten, das würde ja das reinste Chaos geben.

Gruß,
Claus
digital:
SEMPRA
Overture stage
analog:
Böhm Professional 2000
Böhm DnT
Böhm CnT/L

bernieman
Beiträge: 258
Registriert: 20.02.2011, 13:59
Wohnort: Rodgau

Re: slow/fast Schalter koppeln mit Rotor FX (F8)

Beitrag von bernieman »

Heißt, ich könnte z.B. auf die Tasten Rotor2+3 einen Sound auflegen? oder habe ich das gerade falsch verstanden?

Gruß Bernd
aktuell:
Excellence 300 mit 3 Amadeus, 1 Opera Vienna Grand, EDS, Q-namic, 25er Vollp.
Ketron SD 4 mit VIVA Musica
XM1 Modul
Yamaha Motif XF7 mit 2 GB Flash Speicher an 88er MIDI Klaviertastatur

Benutzeravatar
Claus Riepe
Site Admin
Beiträge: 3811
Registriert: 29.08.2006, 13:58

Re: slow/fast Schalter koppeln mit Rotor FX (F8)

Beitrag von Claus Riepe »

Das hast du falsch verstanden, diese Taster sind nicht frei belegbar. Und ihre ursprüngliche Funktion wird in einer Orgel mit Magic Sinus ja auch weiterhin benötigt.

Gruß,

Claus
digital:
SEMPRA
Overture stage
analog:
Böhm Professional 2000
Böhm DnT
Böhm CnT/L

Benutzeravatar
Thomas
Beiträge: 1953
Registriert: 29.08.2006, 18:50
Wohnort: Lübbecke

Re: slow/fast Schalter koppeln mit Rotor FX (F8)

Beitrag von Thomas »

Ich finde es auch schade, dass man ungenutzte Taster hat.
Wäre schön gewesen, wenn sich die Taster genau so programmieren lassen würden wie die Zugriegel.
Soundtaster kann man ja auch mit Sounds belegen, die nicht zu dem aufgedruckten Taster gehören.
Aber ganz viele ungenutzte Taster gibt es ja nicht.
Trotzdem... schade.... :-(
Music was my first love and it will be my last

Emporio600 - Ein Traum ging in Erfüllung

bernieman
Beiträge: 258
Registriert: 20.02.2011, 13:59
Wohnort: Rodgau

Re: slow/fast Schalter koppeln mit Rotor FX (F8)

Beitrag von bernieman »

@thomas
Immerhin 8 Taster!! und die zur freien Verfügung, wäre nicht schlecht. Aber der Fortschritt :D
aktuell:
Excellence 300 mit 3 Amadeus, 1 Opera Vienna Grand, EDS, Q-namic, 25er Vollp.
Ketron SD 4 mit VIVA Musica
XM1 Modul
Yamaha Motif XF7 mit 2 GB Flash Speicher an 88er MIDI Klaviertastatur

Antworten