Umrüstung auf neueste Technologie

Die Vollorgeln mit komplettem Zugriegelsystem und atemberaubenden Registrier- und Spielmöglichkeiten
hziegler
Beiträge: 29
Registriert: 02.09.2006, 10:57
Wohnort: Maurach am Achensee
Kontaktdaten:

Umrüstung auf neueste Technologie

Beitrag von hziegler »

Hallo an alle Excellence-Fans,

seit einigen Tagen läuft meine 300 V6 mit allen neuen Features: Chrystal-Mixer, 2+1 Opera Maxima, Hammond XM-1 und Flash-Drive. Außerdem sind noch aus meiner vorigen Orgel 2 HDS-Gruppen eingebaut. Sensationell. Selbst diese HDS-Sounds klingen nun in einer Brillianz und Klarheit die einfach umwerfend ist. Herzlichen Glückwunsch Keyswerk, vielen Dank Herr Lutz. Das Warten hat sich gelohnt.

Benutzeravatar
bul
Beiträge: 69
Registriert: 29.08.2006, 19:15
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Beitrag von bul »

Herzliche Gratulation!
Ich hoffe, auch bald zu den Glücklichen zu gehören, welche einen Crystal-Mixer in der 450CT haben dürfen. Auf jeden Fall freue ich mich darauf.

Weiterhin viel Spass mit Deiner Orgel.

Wahrscheinlich bist Du einer (wenn nicht DER) Ersten, die den CM in einer 350/450 haben.

Falls Du magst (und da wären sicher Viele interessiert), kannst Du mir ein paar Soundproben mailen, welche ich dann auf www.boehmworld.com für alle bereitstellen würde.

Gruss
Peter
Böhm ist CRYSTALklar MAXIMA!

hziegler
Beiträge: 29
Registriert: 02.09.2006, 10:57
Wohnort: Maurach am Achensee
Kontaktdaten:

Beitrag von hziegler »

bul hat geschrieben:Herzliche Gratulation!
Ich hoffe, auch bald zu den Glücklichen zu gehören, welche einen Crystal-Mixer in der 450CT haben dürfen. Auf jeden Fall freue ich mich darauf.

Weiterhin viel Spass mit Deiner Orgel.

Wahrscheinlich bist Du einer (wenn nicht DER) Ersten, die den CM in einer 350/450 haben.

Falls Du magst (und da wären sicher Viele interessiert), kannst Du mir ein paar Soundproben mailen, welche ich dann auf www.boehmworld.com für alle bereitstellen würde.

Gruss
Peter
Guten Abend Peter,

ich bin jetzt für einige Tage in Italien. Danach werde ich gerne ein paar Soundproben mailen. Ich sage Dir, es ist der absolute Hammer. Ich habe ja schon viele Marketing-Slogans gehört. Aber hier kann ich nur eines sagen: (und ich bekannt als Skeptiker) sensationell. Nochmals meine herzlichsten Glückwünsche an das Team von Böhm / KeysWerk

Benutzeravatar
Claus Riepe
Site Admin
Beiträge: 3782
Registriert: 29.08.2006, 13:58

Beitrag von Claus Riepe »

Hi!

Vor allem der Sinus in Verbindung mit zwei zusätzlichen Crystal Rotoren beim groen CM ist ein absoluter Oberhammer. Hatte vorhin noch Michael Falkenstein von Hammond Deutschland zu Besuch. Der war hin und weg! Das Ding zwitschert, gurgelt und röhrt, dass es einfach eine Freude ist. Mein Sinustraum geht damit schon in Erfüllung, es kann klingen wie Lambert an der Galaxis/Atlantis oder wie die alten Zehnpfennigplatten mit der Prof. Original diese Sounds und noch viel mehr sind jetzt machbar, genial!

Tipp dazu: Sinus-Kanal im Mixer auf beide Effektwege drehen, dann vier DSP-Presets erstellen, in denen die Laufzeiten unterschiedlich sind (zwei für langsamen Rotor, zwei für schnellen Rotor), dann zwei Effektpresets erstellen, in denen einmal die beiden schnellen und einmal die beiden langsamen DSP-Presets enthalten sind. In den Effektpresets die Panoramen auseinanderziehen (ein DSP mehr links, einer mehr rechts) und diese Effektpresets dann auf zwei Effekt-Taster legen, damit man damit dann zwischen schnell und langsam umschalten kann. In der VSP Maxima für die Modelle ab 350 aufwärts wird es entsprechende Einstellungen geben.

In Verbindung mit dem XM-1 in der Emporio ist das einfach ein Traum. Bin mal gespannt wie das in Verbindung mit dem guten alten Magic Sinus klingt.

Viele Grüße,

Claus

Benutzeravatar
Vodjara
Beiträge: 566
Registriert: 29.08.2006, 20:54
Kontaktdaten:

Beitrag von Vodjara »

Tipp dazu: Sinus-Kanal im Mixer auf beide Effektwege drehen, dann vier DSP-Presets erstellen, in denen die Laufzeiten unterschiedlich sind (zwei für langsamen Rotor, zwei für schnellen Rotor), dann zwei Effektpresets erstellen, in denen einmal die beiden schnellen und einmal die beiden langsamen DSP-Presets enthalten sind
...kommt es da nicht zu Phasenauslöschungen ?

Benutzeravatar
Claus Riepe
Site Admin
Beiträge: 3782
Registriert: 29.08.2006, 13:58

Beitrag von Claus Riepe »

Vodjara hat geschrieben: ...kommt es da nicht zu Phasenauslöschungen ?
Hi!

deswegen ja die unterschiedliche Einstellung der einzelnen "Eimerketten"-Laufzeiten in den DSP-Presets. Der Crystal Rotor hat ja 4 editierbare Laufzeiten. Diese stellt man einfach in beiden DSPs jeweils unterschiedlich ein. Nur die Grundgeschwindigkeiten (schnell/langsam) sowie die Überblendzeiten sollten in den beiden parallel verwendeten DSP-Effekten gleich sein, damit es saubere langsame und schnelle "Drehungen" und auch Hochlaufphasen gibt.

Gruß,

Claus

Benutzeravatar
Stefan H.
Beiträge: 57
Registriert: 31.08.2006, 10:01
Wohnort: Kollmar
Kontaktdaten:

Beitrag von Stefan H. »

Hallo,

ich würde dem neuen Mixer auch gerne einmal hören, aber aus dem Norden ist es doch recht weit nach Bückeburg. Vielleicht ist Keyswerk ja auch mal in Hamburg unterwegs und macht eine Vorführung. Sparen muss ich dann auch noch 2 Jahre, bis ich mir die Erweiterung überhaupt leisten kann. In meiner 450CT hab ich noch den DVV95 im vollausbau und bin eigentlich damit zufrieden. So sehr rauscht es nun auch nicht, dass es schon stört beim spielen.

Gruß
Stefan
Diamant 450CT Seven art-SD2-EDS-Maxima-ART-DVV95-Tyros4

Benutzeravatar
Claus Riepe
Site Admin
Beiträge: 3782
Registriert: 29.08.2006, 13:58

Beitrag von Claus Riepe »

Hallo, Stefan!

Du kannst mit etwas "Tuning" in der Auasgangspegeln der Effekte das Rauschen beim DVV auch noch deutlich minimieren.

Dennoch ist ein Crystal Mixer natürlich dem DVV in vielerlei Hinsicht deutlich überlegen. ob Hallqualität, Qualität der Rotor- und Echoeffekte, Rauschabstand, Dynamik, Einzelausgänge usw. Das hat jetzt wirklich alles Studioqualität. Interessant ist natürlich auch die Möglichkeit der Quadrophonie, wenn auch dafür natürlich ein zusätzlicher Aufwand hinsichtlich zweiter Endverstärker, zwei zusätzlichen Boxen usw. zu treiben ist. Auch sollte hierfür ein drittes OPERA vorhanden sein, dass dann über einen eigenen Mixerzug nach "hinten" gemischt werden kann. Die Anleitung zum großen Crystal steht ja im Downloadbereich. Da kann man sich ja schon mal ein Bild machen, was so alles geht.

Vielleicht schaffst Du es ja zur Hausmesse bzw. zum Robert Bartha Konzert nach Bückeburg?

Viele Grüße,

Claus Riepe

hziegler
Beiträge: 29
Registriert: 02.09.2006, 10:57
Wohnort: Maurach am Achensee
Kontaktdaten:

Beitrag von hziegler »

Claus Riepe hat geschrieben:Hi!

Du kannst mit etwas "Tuning" in der Auasgangspegeln der Effekte das Rauschen beim DVV auch noch deutlich minimieren.

Claus
Hallo Herr Riepe,
wie bereits gesagt, der Sound mit den neuen Features ist umwerfend gut. Trotzdem geht es mir bei der Excellence wie mit meinen ehemaligen (sehr teuren) HiTec-PCs führender Anbieter. Nach dem Einschalten hört man zunächst nur eines: den oder die Lüfter. Hintergrund-Geräusche, die meinen Tinnitus-geschädigten Ohren einfach weh tun. Am PC habe ich dadurch Abhilfe geschaffen, dass ich mir ein Gerät angeschafft habe, welches OHNE JEDEN Lüfter auskommt und dadurch tatsächlich absolut lautlos ist. Gelöst wird dieses Problem durch sogenannte HEATPIPES, die den Lüfter ersetzen (selbst auf den schnellsten Grafik-Karten, welche große Wärme produzieren) und die Wärme ans Gehäuse abführen. Wäre solch eine Methode nicht gerade für Ihre herausragenden Orgeln eine Möglichkeit, die Qualität noch weiter zu steigern und sich vom Markt zu differenzieren? Mir ist klar, dass diese Geräusche auf der Bühne keine große Rolle spielen, aber zu Hause im Wohnzimmer schon.
Sehr gerne könnte ich den Kontakt zu der Firma herstellen, welche den Silentium-PC entwickelt hat und sehr erfolgreich vermarktet. In meinem Büro habe ich mittlerweile mehrere PC's dieser Bauart im Einsatz und ich höre absolut NICHTS mehr von störenden Hintergrundgeräuschen.

Benutzeravatar
bul
Beiträge: 69
Registriert: 29.08.2006, 19:15
Wohnort: Schweiz
Kontaktdaten:

Beitrag von bul »

Hallo Horst

Das Problem mit Lüfterlärm kenne ich gut, bin auch allergisch.
Da ich selbst Silent-PC's baue, kann ich meine Erfahrung auch in der Orgel umsetzen.
In meiner 450CT habe ich den Gehäuselüfter durch einen 12cm silent Lüfter plus Temperatursteuerung ersetzt. Kostet wenig Geld, bringt aber viel. Der Lüfter des Schaltnetzteiles ist bei meiner 450 sehr leise, so dass ich diesbezüglich nichts ändern musste.
So ist meine Orgel praktisch "lautlos".
Und gestern bekam ich den Crystal-Mixer, so wird die 450 nun auch NF-seitig lautlos.
Eigentlich habe ich jetzt eine Orgel, von der man nichts hört ;-).

Gruss
Peter
Böhm ist CRYSTALklar MAXIMA!

Benutzeravatar
Vodjara
Beiträge: 566
Registriert: 29.08.2006, 20:54
Kontaktdaten:

Beitrag von Vodjara »

Am PC habe ich dadurch Abhilfe geschaffen, dass ich mir ein Gerät angeschafft habe, welches OHNE JEDEN Lüfter auskommt und dadurch tatsächlich absolut lautlos ist. Gelöst wird dieses Problem durch sogenannte HEATPIPES, die den Lüfter ersetzen (selbst auf den schnellsten Grafik-Karten, welche große Wärme produzieren) und die Wärme ans Gehäuse abführen
.....Ich vermute mal, dass es sich um FujitsuSiemns-PC´s handelt.

Deren Aufbau ist nämlich so konzipiert, dass allein der Netzteillüfter (Der nahezu lautlos arbeitet und natürlich temperaturgeregelt ist) sämtliche Komponenten mit dem Luftstrom versorgt. Realisiert wird das durch gezielte Luftströme der die einzelnen Wärmezonen in einem PC optimal erreicht.

Das Problem ist denke ich jedoch noch ganz wo anders zu finden:

Wenn man sich mal eine OPERA-Platine anschaut muss man sich doch schon fragen, warum sie so groß ist wie ein DIN A4 Blatt. Das ist Technik wie zu Adolfs Zeiten !!!! Sorry
Ist doch doch klar, dass konventionelle Bauteile mit Fingerdicken Elkos, Wiederständen, IC´s usw. eher eine "Heizung" sind. Roland beispielsweise packt auf eine Check-Karten große Platine über 450 Sounds drauf...nimmt man noch einige andere Schaltkreise dazu so dürfte eine Platine wie die Opera maximal so groß wie eine CD-Hülle sein. Nicht nur dass die jährliche Stromrechnung dadurch sinkt, auch das "Wärme-Thema" müsste da in den Griff zu bekommen sein. Und letztendlich würden es auch einem die Bandscheiben danken! Jeder der mal so einen Modulträger in der Hand (Händen) hatte weiß warum die Orgel so schwer ist. SMD ist doch bereits seit den 80 Jahren Standard ! Hier sollte das BÖHM-Entwicklungsteam mal ansetzen und notfalls bei anderen Herstellern "abgucken".

hziegler
Beiträge: 29
Registriert: 02.09.2006, 10:57
Wohnort: Maurach am Achensee
Kontaktdaten:

Beitrag von hziegler »

Vodjara hat geschrieben: .....Ich vermute mal, dass es sich um FujitsuSiemns-PC´s handelt.
Nein, es handelt sich um die PC's der Firma Deltatronic (www.deltatronic.de), welche vollkommen OHNE Lüfter auskommen und dies bei maximaler Leistung. Da kommt kein Standard-PC der Big 4 oder 5 auch nur annähernd heran. Aber egal: ich bin für jeden Hinweis dankbar, der auch meine Orgel nahezu oder besser ganz LAUTLOS macht.

hziegler
Beiträge: 29
Registriert: 02.09.2006, 10:57
Wohnort: Maurach am Achensee
Kontaktdaten:

Beitrag von hziegler »

bul hat geschrieben:Hallo Horst

Das Problem mit Lüfterlärm kenne ich gut, bin auch allergisch.
So ist meine Orgel praktisch "lautlos".
Und gestern bekam ich den Crystal-Mixer, so wird die 450 nun auch NF-seitig lautlos.
Eigentlich habe ich jetzt eine Orgel, von der man nichts hört ;-).

Gruss
Peter
Hallo Peter,
leider kann ich das nicht betätigen. Meine Orgel hat ja nun alles eingebaut, was momentan verfügbar ist. Ich werde einmal messen, mit wieviel DB meine Orgel röhrt, wenn ich sie einschalte. Sobald man spielt, hört man davon natürlich nichts mehr. Aber davor und danach ...
Und nochmal: wie bei meinem PC meine ich nicht LEISE sondern LAUTLOS :lol:

Benutzeravatar
Claus Riepe
Site Admin
Beiträge: 3782
Registriert: 29.08.2006, 13:58

Beitrag von Claus Riepe »

Hallo!

Ich habe in meiner Emporio 3 Lüfter und höre nichts davon. Bitte mal kontrollieren, wo das Geräusch wirklich herkommt, d.h. welcher Lüfter betroffen ist. Oder ist es gar die Festplatte? Ggf. bitte mal prüfen, ob der Lüfter, der das Problem macht, zu fest oder verkantet verschraubt ist.

Viele Grüße,

Claus Riepe
Zuletzt geändert von Claus Riepe am 25.03.2007, 23:55, insgesamt 1-mal geändert.

hziegler
Beiträge: 29
Registriert: 02.09.2006, 10:57
Wohnort: Maurach am Achensee
Kontaktdaten:

Beitrag von hziegler »

Claus Riepe hat geschrieben:Hallo!

@Hziegler: Ich habe in meiner Emporio 3 Lüfter und höre nichts davon. Bitte mal kontrollieren, wo das Geräusch wirklich herkommt, d.h. welcher Lüfter betroffen ist. Oder ist es gar die Festplatte? Ggf. bitte mal prüfen, ob der Lüfter, der das Problem macht, zu fest oder verkantet verschraubt ist.

Viele Grüße,

Claus Riepe
@ Riepe,
jeder Lüfter macht Krach. Wo man dies vermeiden kann, sollte man dies tun. Deshalb betreibe ich ja auch meine Computer OHNE Lüfter. Die Festplatte in meiner Orgel habe ich bereits gegen das Compact-Flash-System ausgetauscht. Wenn Sie 3 Lüfter nicht hören, dann beglückwünsche ich Sie. Ich werde aber gerne mit Herrn Lutz demnächst nochmal alle Komponenten durchgehen. Wenn schon HiFi dann bitte aber auch im Ruhezustand.
Zuletzt geändert von hziegler am 26.03.2007, 08:53, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten