Wechsel der Submixer-Zuordnung

Die neue innovative Orgel- und Keyboardgeneration, mit ultraschneller Performance, Touch Display, 3D Presets, Interactive Playbacks und vielem mehr.
Antworten
Benutzeravatar
midijoe
Beiträge: 67
Registriert: 20.08.2017, 17:09
Wohnort: Taufkirchen bei München

Wechsel der Submixer-Zuordnung

Beitrag von midijoe »

Bevor der Arpeggiator fertig war hatte ich lange Zeit den Regler 'Arpeggio' im Bereich 'ACCOMPANIMENT' für einen anderen Zweck verwendet. Nachdem ich jetzt den Arpeggiator im Einsatz habe stand bei der Regler-Zuordnung nun ein Umstellung an.
In dem Zusammenhang stieß ich bei einem anderen Regler 'User 1' darauf, dass dieser in allen genutzen Global-Presets für den Submixer 'User 1' für den Part 'Solocord 1' verwendet wurde. Diesen Part möchte ich nun in allen Songs auf den 'Upper right'-Submixer wechseln. Da mein Repertoire mittlerweise auf über 450 Songs angewachsen ist wäre das manuell ein sehr mühsames Unterfangen. Zur Zeit behelfe ich mich mich damit, in den Preset-Kopplern einfach die Submixer auszuschalten, was aber auch blöd ist, weil ich eigentlich schon gerne unterschiedliche Submixer-Werte in den Global-Presets nutzen würde.

Deshalb möchte ich fragen, ob jemand hier eine Prozedur kennt, wie man in allen Global Presets auf einen Schlag die Submixer-Zuordnung eines Parts auf einen anderen Submixer wechseln kann, ohne dies für jeden einzelnen Song durchzuführen.

viele Grüße
Joachim
Böhm SEMPRA SE20
Böhm Overture Stage
Böhm MD 1000
Böhm Top Sound DS

Benutzeravatar
Claus Riepe
Site Admin
Beiträge: 3964
Registriert: 29.08.2006, 13:58

Re: Wechsel der Submixer-Zuordnung

Beitrag von Claus Riepe »

Hi!

die Submixer-Zuordnung in den Parts steht als Part-Parameter in den Presets, was ja auch sinnvoll ist. Das bedeutet aber auch, dass du Änderungen wirklich nur per Preset neu einspeichern kannst.

In vorhandenen Presets würde ich es einfach so lassen, sofern du nicht während des Spielens vielleicht regeln willst und daher den Zugriff auf den Submixer User 1 benötigst. In solchen Presets würde ich die Zuordnung dann eben ändern. Aber ansonsten, wenn mit festen Lautstärken in den Presets gearbeitet wird, ändert sich ja durch eine Umbelegung der Schieberegler an den Lautstärkeverhältnissen nichts.
Das hätte auch den Vorteil, dass du später, solltest du doch einmal eine separate Regelbarkeit der Solochord-Klänge losgelöst von den "normalen" Upper Parts benötigen, nicht wieder eingreifen musst, sondern einfach in solchen Presets mit einem entsprechenden Reglerpreset arbeiten könntest, in dem dann der User 1 auf einem Schieberegler liegen könnte. Und nicht vergessen: Mit den Tastern Slider Presets 1...4 auf dem Bedienfeld kann man bei Bedarf ja auch mal schnell auf eine andere Reglerbelegung umswitchen, um hier Zugriff auf weitere Regler zu bekommen, die man vielleicht gerade benötigt. Du könntest also auch einfach ein entsprechendes Reglerpreset z.B. auf die Position U-4 speichern, dass dir Zugriff auf den User 1 Submixer gestattet. Dann im Livebetrieb einfach bei Bedarf schnell auf dieses Reglerpreset umschalten. Das geht natürlich auch direkt über die SONG-Presets, die ja die Slider Presets aufrufen können, wenn dies im Preset Koppler nicht unterbunden ist.

Für die Erstellung künftiger neuer Presets könntest du z.B. im BASIC SONG ein Startpreset anlegen, dass die entsprechende Zuordnung für den Solochord schon drin hat. Dass dann als Ausgangsbasis für neue Presets genommen, und schon passt die Zuordnung sofort.

Wenn man viel mit dem neuen SempraChord arbeitet, wie ich z.B., dann sieht die Sache eh wieder anders aus, da hier ja weitere Parts im Upper left Bereich als Solochord Parts genutzt werden. Will man eine separate Lautstärkeregelung der Solochord-Parts, muss man hier natürlich ggf. auch jedes Mal die Submix-Zuordnung manuell ändern. Wenn die Presets aber in sich von den Lautstärken stimmig sind und Änderungen während des Spiels z.B. für Einblendeffekte nicht benötigt werden (das könnte man ja auch inzwischen viel eleganter über die individuelle Schwellerregelung mit dem Fuß machen), ist hier eigentlich auch kein Bedarf für eine Umbelegung der Submix-Zuordnungen. Die Lautstärken kommen einfach passend aus dem Preset und fertig.

Gruß,
Claus
digital:
SEMPRA
Overture stage
analog:
Böhm Professional 2000
Böhm DnT
Böhm CnT/L

Benutzeravatar
midijoe
Beiträge: 67
Registriert: 20.08.2017, 17:09
Wohnort: Taufkirchen bei München

Re: Wechsel der Submixer-Zuordnung

Beitrag von midijoe »

vielen Dank Claus für die Tips.
Die Nutzung des Startpresets und der Reglerpresets werde ich intensivieren.

Gruß
Joachim
Böhm SEMPRA SE20
Böhm Overture Stage
Böhm MD 1000
Böhm Top Sound DS

Antworten