Kennt jemand dieses Titel?

Alle musikalischen Themen, auch solche, die nicht direkt mit den Böhm-Instrumenten zu tun haben.
Antworten
Benutzeravatar
w.wagner
Beiträge: 77
Registriert: 21.03.2018, 19:16

Kennt jemand dieses Titel?

Beitrag von w.wagner »

Guten Morgen zusammen,
ich bin in YouTube über diesen genialen Mitschnitt eines Konzertes von Mark Shakespeare "gestolpert".

https://youtu.be/scIVU0MTupE

Kennt jemand von Euch den Titel des ersten Stückes? Die Musikerkennung meines Handys hat hier kläglich versagt.

Liebe Grüße
Werner :roll:
Wer sie kennt, spielt die Böhm! :D

Benutzeravatar
Thomas
Beiträge: 2129
Registriert: 29.08.2006, 18:50
Wohnort: Lübbecke

Re: Kennt jemand dieses Titel?

Beitrag von Thomas »

Hallo Werner,
das Video dauert fast 1,5 Stunden. Welchen Titel meinst Du?`

Gruß
Thomas
Music was my first love and it will be my last

Emporio600 - Ein Traum ging in Erfüllung

Benutzeravatar
Schlosshofgeist
Beiträge: 284
Registriert: 13.11.2018, 18:30
Wohnort: Landkreis Fürth

Re: Kennt jemand dieses Titel?

Beitrag von Schlosshofgeist »

Er meint den 1. Titel des Videos, hat er aber reingeschrieben.🤓🥸👓🦯🔬
Das Konzert hatte ich damals auch gesehen, allerdings in der Fürther Stadthalle.

Gruß

Wolfgang
Böhm Sempra SE 100 V2.0 mit Cloudstudio und 2 Monitoren
Böhm Sempra SE 20 V2.0
Dr. Böhm Star Sound Digital Futura
Expander Dynamic 4x9
Dr. Böhm DD -1. Generation
Dr. Böhm Hobbyton
Früher: Dr. Böhm Star Sound Digital
Expander Dr. Böhm 12/24

Benutzeravatar
w.wagner
Beiträge: 77
Registriert: 21.03.2018, 19:16

Re: Kennt jemand dieses Titel?

Beitrag von w.wagner »

Hallo Wolfgang,
ich war damals auch dabei, ich glaube in Eschborn.

Gruß
Werner
Wer sie kennt, spielt die Böhm! :D

frank_m
Beiträge: 109
Registriert: 18.03.2012, 12:54

Re: Kennt jemand dieses Titel?

Beitrag von frank_m »

Hallo, die Antwort auf die eigentliche Frage habe ich in den Beiträgen nicht gesehen. Falls die immer noch interessant ist:
Ich glaube, da hat er einfach mehrere Fragmente zusammengestellt und verknüpft. Man hört einmal eine Phrase aus Moskau von Dschingis Khan (z.B. bei 1:13 und 2:02 ("Moskau, fremd und geheimnisvoll...")) und einmal aus La Montanara (z.B. 2:16). Die verbindenden Phrasen könnten eventuell aus Stücken von Rachmaninov oder aus anderen russisch angehauchten Stücken entliehen sein oder sind Elemente, wie man sie in Klavierkonzerten oder ähnlichem findet. Ich muss mir das Konzert mal in Gänze anhören.
Ich finde solche Stücke ja insgesamt oft interessanter, als wenn einfach ein Stück von vorne bis hinten abgenudelt wird. Weil man eben nach Assoziationen suchen muss und manchmal interessante Ähnlicheiten zwischen Stücken findet, deren man sich so gar nicht bewusst war. Mark Whale war ja auch ein Meister darin, sehr unterschiedliche Stücke nahtlos ineinander übergehen zu lassen und er füllte auch Lücken mit Anleihen aus klassischen Stücken auf, wobei er darin oft von der Tonart des ersten in die Tonart des nachfolgenden Stücks modulierte.
Gruß, Frank

Benutzeravatar
w.wagner
Beiträge: 77
Registriert: 21.03.2018, 19:16

Re: Kennt jemand dieses Titel?

Beitrag von w.wagner »

Hallo,
das ist eine sehr interessante These! :roll:
Stimmt, Teile der genannten Titel kann man mit etwas Phantasie raushören, aber das ist ja in der Musik oft so! Da eine Oktave "nur" 13 Halbtonschritte beinhaltet, ist es bei den unzähligen Stücken der verschiedenen Musikrichtungen logisch, dass Phrasen unterschiedlicher Stücke ähnlich sind oder sogar exakt übereinstimmen. Aus diesem Grund kam es schon oft zu rechtlichen Auseinandersetzungen. Z.B. hatte Poptitan Dieter Bohlen bei der ersten Staffel von DSDS mit den damaligen Teilnehmern den Titel: "We have a Dream" rausgebracht. Promt bekam er Ärger, weil Teile des Stücks ebenso in dem Titel: "Blue Tango" von Leroy Anderson aus dem Jahre 1951 vorkommen.

Gruß
Werner :wink:
Wer sie kennt, spielt die Böhm! :D

Benutzeravatar
w.wagner
Beiträge: 77
Registriert: 21.03.2018, 19:16

Re: Kennt jemand dieses Titel?

Beitrag von w.wagner »

Hallo zusammen,
hilf dir selbst, dann hilft dir Gott! So spricht der Volksmund!
Durch Zufall bin ich fündig geworden!
Der Titel heißt:"Legend Of The Glass Mountain", eine Filmmusik aus dem Jahr 1949. Der Film hieß ebenfalls "The Glass Mountain". 1992 wurde er wohl neu verfilmt!
Wahrscheinlich hat ihn Mark dadurch ins Programm genommen. Das Konzert könnte 1992 stattgefunden haben.
Hier ein Link dazu: https://youtu.be/RsuABa-56Zk
Vielleicht ließ sich der Komponist von "La Montanara" inspirieren. Der Mittelteil erinnert stark daran. Berg ist schließlich Berg ... aber "La Montanara" wurde schon 1927 komponiert.

Liebe Grüße

Werner 8)
Wer sie kennt, spielt die Böhm! :D

frank_m
Beiträge: 109
Registriert: 18.03.2012, 12:54

Re: Kennt jemand dieses Titel?

Beitrag von frank_m »

Hallo,
interessant zu sehen, dass es doch nicht, wie von mir angenommen, von Shakespeare selbst zusammengestellt wurde, sondern aus einem Film stammt. Andererseits ist es ja in Filmen oft so, dass es mehrere Themen gibt, z.B. eines für die romantischen, eines für die dramatischen Momente usw. Sie dienen als Leitmotive, ein Konzept, das Wagner in seinen Opern perfektioniert hat. Für den Vor- und Nachspann werden die z.T. recht unterschiedlichen Themen dann oft in einem Stück zusammengepackt und miteinander "verklebt". Das könnte auch hier der Fall sein.
Was die "Inspiration" angeht, der Komponist könnte definitiv vorher La Montanara gehört haben. Manchmal übernehmen Komponisten natürlich absichtlich Themen oder Motive von anderen Komponisten, manchmal passiert es aber auch unbewusst. Ich selbst sitze öfters an der Orgel und klimpere so vor mich hin. Dabei entstehen manchmal Stücke, die ich richtig gut finde. Einige Zeit später wird mir dann bewusst, dass sie nicht von mir stammen, sondern ich sie früher mal gehört und vergessen hatte, sie aber im Unterbewusstsein noch da waren. Mein Gehirn hat dann ausgehend von den Ausgangstönen meiner Klimperei in den Verliesen meines Gedächtnisses gesucht und das Stück hervorgekramt.
Manchmal muss ein Filmkomponist aber auch einfach den Wünschen und Vorgaben des Regisseurs folgen ("schreib mir ein Thema wie im Film X oder im Stück Y"). John Williams ist ja zweifelsfrei ein sehr guter Komponist, der uns unsterbliche Themen komponiert hat und sein Ruhm ist berechtigt. Und er war ein Meister des Leitmotivs. Für Star wars musste er sich auf Lucas' Wunsch hin stark an Holsts Planetensuite orientieren und die Ähnlichkeiten sind frappierend (manchmal fast wirklich geklaut). Das bekannteste Thema aus dem Film, die Eröffnungsfanfare, hat er aber aus Korngolds Filmmusik zu Kings Row geklaut. Die ersten fünf aufsteigenden Noten sind identisch, erst danach wandelt er das Thema ab (meiner Meinung wird es dadurch besser, als Korngolds Original). Wer das nicht kennt, schaut mal auf Youbube. Da gibt es Videos, in denen die Musik von Williams und die "Vorlagen" gegenüber gestellt werden. Ist das verwerflich? Darüber kann man diskutieren. Ich denke, die Musik zu Star wars war ein großer Wurf, und sie war massgeblich für den Erfolg des Films verantwortlich. Und man kann bei Williams wunderbar erkennen, wie er durch die verschiedenen Star wars Filme immer wieder seine Leitmotive aufgegriffen und weiterverarbeitet hat. Es ist ihm wichtig, weil die Konsistenz in der Musik dazu beiträgt, die Filme zusammen zu halten. Daran erkennt man, dass er eben nicht nur geklaut hat, sondern aus der "Inspiration" etwas eigenständiges entwickelt hat.
Gruß, Frank

Benutzeravatar
w.wagner
Beiträge: 77
Registriert: 21.03.2018, 19:16

Re: Kennt jemand dieses Titel?

Beitrag von w.wagner »

Guten Morgen,
und hier sieht man die Noten, wenn auch nur kurz. Die Läufe in der linken Hand sind für Leute ohne klassische Klavierausbildung (so wie ich) schon sehr "sportlich". 8) :?
https://youtu.be/R-EJqrfKf3I

Liebe Grüße
Werner
Wer sie kennt, spielt die Böhm! :D

Antworten