CrystalMixer und Organizer

Die frühere Version des PC-Organizers zum Organisieren vón Presets, Styles usw. (bis 07/2013)
Benutzeravatar
Thomas
Beiträge: 2117
Registriert: 29.08.2006, 18:50
Wohnort: Lübbecke

Beitrag von Thomas »

Hallo Rolf,
ich habe die Version 3.0.1
Mit der habe ich aber nicht so die Probleme.

Du hast das Problem schon seit August 2007 und bisher hat sich noch nichts getan?

Gruß
Thomas
Music was my first love and it will be my last

Emporio600 - Ein Traum ging in Erfüllung

Benutzeravatar
flordieter
Beiträge: 1055
Registriert: 18.04.2007, 08:25
Wohnort: Kornwestheim bei Stuttgart

Beitrag von flordieter »

Hallo Thomas,

ich habe das Problem ab der Version 3.0 vor ca. 2 Jahren, als die rauskam. Und zwar auf allen PCs, die ich seither hatte.
Wenn ich meine GlobalPresets umsortiere und direkt mit Speichern beende dann tauchen viele Presets doppelt auf, auch manche Nummern sind doppelt. Die doppelten Presets löschen dann immer das Original.
Wenn ich (mindestens) zweimal speichere und dann erst beende taucht der Fehler nicht auf.
Es muss also mit der Beenden-Routine zu tun haben.

Gruß Rolf
WERSI Sonic OAX 500 mit Vocalis-Lautsprecher und digitaler Notenanzeige mit AtmoByte
früher: Böhm StarSound DS, danach Wersi Omega und viele Jahre Böhm 280 CT

Benutzeravatar
Thomas
Beiträge: 2117
Registriert: 29.08.2006, 18:50
Wohnort: Lübbecke

Beitrag von Thomas »

Claus Riepe hat geschrieben:Hallo Andreas!

Du hast aber auch noch keinen Crystal Mixer, stimmts? Wahrscheinlich hängt das doch damit zusammen.

Gruß,

Claus
Hallo Claus,
welchen Andreas meinst Du?

Gruß
Thomas
Music was my first love and it will be my last

Emporio600 - Ein Traum ging in Erfüllung

Benutzeravatar
Claus Riepe
Site Admin
Beiträge: 3963
Registriert: 29.08.2006, 13:58

Beitrag von Claus Riepe »

Hi, vergiss es, irgendwie war ich hier falsch ;-)
Nach einem langen Messetag sollte man sich hinhauen und hier nicht mehr im Forum rumhängen.

Gruß,

Claus
digital:
SEMPRA
Overture stage
analog:
Böhm Professional 2000
Böhm DnT
Böhm CnT/L

Benutzeravatar
uwienand
Beiträge: 1081
Registriert: 11.09.2006, 20:02
Wohnort: Dortmund

Beitrag von uwienand »

Hallo zusammen,

...ich hatte vor einiger Zeit mal nach den Dateiformaten bei Keyswerk nachgefragt - dann hätte ich einen eigenen Organizer programmiert. Da man dann über die Quellenhoheit verfügt, sind reproduzierte Fehler auch schneller wieder ausbaubar...

Aber leider habe ich die Dateiformate von den Keyswerkern nicht bekommen. Und Re-Engineering ist verboten.

@Claus: Deinen Hinweis, dass Du den Fehler gemeldet hast, ist doch schon halbwegs offiziell. Viele Firmen - insbesondere auch im Softwarebereich - nehmen sich da halt die falschen Vorbilder - oder präzisieren wir mal: das falsche Vorbild. Bei Bill Gates muss man für immer mehr Fehler ja auch immer mehr Geld bezahlen...

Jetzt mal Spaß beiseite: Was Rolf berichtet ist ja nun wirklich nicht mehr angemessen. Über Jahre hinweg mit Fehlern leben müssen - und da ist der von Rolf beschriebene Fehler ja weitaus störender, als der, den ich gemeldet habe - ist irgendwann nicht mehr schön und lässt am Produkt zweifeln. Wenn es zeitlich bzw. personell bei den Keyswerkern nicht hinhaut, frag ich mich, warum ich die Dateiformate nicht bekomme.

cu
Uwe
...ich spiel nicht gut, aber gerne...

Sempra SE20 - home

Benutzeravatar
Thomas
Beiträge: 2117
Registriert: 29.08.2006, 18:50
Wohnort: Lübbecke

Beitrag von Thomas »

Hallo Uwe,
niemand lässt sich gern in die Karten schauen. ;-)

Gruß
Thomas
Music was my first love and it will be my last

Emporio600 - Ein Traum ging in Erfüllung

Benutzeravatar
flordieter
Beiträge: 1055
Registriert: 18.04.2007, 08:25
Wohnort: Kornwestheim bei Stuttgart

Beitrag von flordieter »

Hallo Uwe,

genau dasselbe hatte ich schon vor langer Zeit vor. Ich hätte einen Schüler das als Projekt programmieren lassen, aber mit noch mehr Möglichkeiten, denn ich vermisse noch sehr viel.
(Vor allem das Ändern eines Einzelpresets, wie in der Orgel, Sortierfunktionen, sehr wichtig: diee Organisation des Soundtabellenselectors im PC und vieles mehr)
Aber Herr Jeromin war damals nicht sehr begeistert und meinte, das Programmieren wird nach extern vergeben.
C'est la vie, leider.

Gruß Rolf
WERSI Sonic OAX 500 mit Vocalis-Lautsprecher und digitaler Notenanzeige mit AtmoByte
früher: Böhm StarSound DS, danach Wersi Omega und viele Jahre Böhm 280 CT

Benutzeravatar
uwienand
Beiträge: 1081
Registriert: 11.09.2006, 20:02
Wohnort: Dortmund

Beitrag von uwienand »

Hallo Thomas,

...das hat nix mit in die Karten gucken zu tun.

Das ist ja ein bisschen wie Gnu und Linux:
Stell Dir mal vor, die Dateiformate liegen offen und eine ganze Schar von Programmierern entwickeln ein richtig gutes Stückchen Software, mit dem man die ganzen Presets verwalten, womöglich sogar - wie Rolf angesprochen hat - auch einzelne Inhalte ändern kann, usw. Da hat letztlich auch Keyswerk was davon. Wäre doch toll, wenn in einem solchen Fall die Keyswerker unterstützen und dann auch das fertige Programm (bzw. die CD und die Dokumentation) verkaufen.

Ich finde es jedenfalls schade, dass aus den paar Daten ein Geheimnis gemacht wird.

cu
Uwe
...ich spiel nicht gut, aber gerne...

Sempra SE20 - home

Benutzeravatar
flordieter
Beiträge: 1055
Registriert: 18.04.2007, 08:25
Wohnort: Kornwestheim bei Stuttgart

Beitrag von flordieter »

Hallo,
Ich weiß, Keyswerk ist nur eine kleinere Firma. Aber wenn ich sehe, was auf dem Keyboardmarkt für Zusatzsoftware angeboten wird (von den Firmen selbst) und wenn man dann noch bedenkt, dass die Entwicklung von Software nicht allzu teuer ist, aber den Spaß am Gerät stark steigern kann dann verstehe ich die Haltung von Keyswerk nicht.
Der Komfort, den die Orgel bietet, ist nun wirklich nicht mit einem gut gemachten PC-Programm zu vergleichen.
Eigentlich ist das ein gutes Werbeargument, wenn gute Software vorhanden ist. Aber die Herren bei Keyswerk sind da doch sehr konservativ und auch Argumenten gegenüber nicht aufgeschlossen - leider!!!
Gruß Rolf
WERSI Sonic OAX 500 mit Vocalis-Lautsprecher und digitaler Notenanzeige mit AtmoByte
früher: Böhm StarSound DS, danach Wersi Omega und viele Jahre Böhm 280 CT

Benutzeravatar
Thomas
Beiträge: 2117
Registriert: 29.08.2006, 18:50
Wohnort: Lübbecke

Beitrag von Thomas »

Hallo,
das ist wirklich schade, dass man sich nicht helfen lassen will. Zumal ich es auch gut finden würde, wenn man wenigstens die einzelnen Presets einsehen könnte. Also im Grund eine Abbildung des Bildschirms des Instruments mit den Zugriffen darauf.
Und somit braucht man im Instrument nicht erst eine z.B. Preset-Datei zu laden, sondern kann das viel schneller am PC.
Somit kommen wir schon in die Region, dass man PC und Instrument per MIDI miteinander verbinden kann und das Instrument als Tonerzeuger nimmt.
Ein guter Vorschlag. :-)
Das soll aber auf keinen Fall bedeuten, dass die Orgel nur noch als bessere Soundkarte dienen soll.
Es ist doch heute üblich, dass zu den Instrumenten auch eine entsprechende PC-Software geliefert wird, mit der man die Änderungen sofort im PC hört.
Dass es auch gratis geht, zeigt die Firma Ko.. mit ihrer kostenlosen Firmware einschl. Sounds und Styles.

Gruß
Thomas
Music was my first love and it will be my last

Emporio600 - Ein Traum ging in Erfüllung

Antworten