LED Anzeigen

MD 500/520/800/900/1000/1030/2000, Expander 12/24, 4x9, Station one/two usw.

Die erste volldigitale Orgelgeneration in schon damals zukunftsweisender Modultechnik. 1984 bis 1990
Antworten
Abstellgleis#3
Beiträge: 62
Registriert: 09.11.2008, 19:09

LED Anzeigen

Beitrag von Abstellgleis#3 »

Im Rahmen von Fehlersuche im Soundcard System ( da waren es nur die Steckverbindungen ) ist mir aufgefallen, daß die LED Anzeigen im Bereich Soundgruppe 3 ( Pedal ) niemals leuchten. Die Anzeigen in Soundgruppe 2 leuchten je nach Einstellung, die in Soundgruppe 1 in allen Betriebssituationen. Suche ich da auf der entsprechenden Bedienplatine nach einem defektem IC? Oder nach zwei defekten IC, weil auch die LED für "Stimmung" nicht anspringt, wenn die Stimmung verstellt wird.

Abstellgleis#3
Beiträge: 62
Registriert: 09.11.2008, 19:09

Re: LED Anzeigen

Beitrag von Abstellgleis#3 »

Bin schon etwas weiter. Ein IC Tausch ( es sind ja vier baugleiche auf der Platine ) blieb ohne Folgen. Bleiben als "Verdächtige" die beiden Transistoren BC 485. Werde also da mal für Ersatz sogen.

Abstellgleis#3
Beiträge: 62
Registriert: 09.11.2008, 19:09

Re: LED Anzeigen

Beitrag von Abstellgleis#3 »

Durfte heute mal wieder schrauben. Die MD 910 wollte gestern keine Sound Card mehr erkennen ( 000..fehlerhafte Karte ), als ich eine Zwischenspeicherung vornehmen wollte. Habe dann die Datensicherung erstmal über Diskette vorgenommen. Fachleute meinten gestern noch, womöglich das Controller IC defekt? Bin dann nach dem bewährten Strickmuster vorgegangen: Betriebsspannungen alle da? Dann alle Kabel vom Sound Card / Sequenzersystem abgezogen und wieder aufgesteckt. Nochmal probiert, und im vierten Anlauf gab sich dann die erste Soundcard wieder arbeitsam. Vielleicht waren es auch die Kartenkontakte. Sie werden doch nicht so häufig benutzt. Das Schätzchen läuft wieder, Weihnachten kann kommen.

Abstellgleis#3
Beiträge: 62
Registriert: 09.11.2008, 19:09

Re: LED Anzeigen

Beitrag von Abstellgleis#3 »

In einer stillen Stunde habe ich mich heute Abend nochmal mit den Anzeigefehlern beschäftigt. Die IC's hatte ich ja schon ausgeschlossen, neue Transistoren ( Ersatztypen ) inzwischen gekauft. Tatsächlicher Fehler ist ein Kabelbruch in der Leitung 48 zwischen der Anzeigeplatine und der Platine im Obermanual. Genau eine Leitung ist defekt, die die Anzeigen für die Untermanualbelegung weitergibt. Die zuständige Leitung für das Obermanual hatte wohl Kontaktprobleme. Das Sorgenkind ist eine siebenadrige Drahtleitung; und Drähte können bei Biegebelastung wie hier halt brechen. War ja eigentlich gar nicht so schwer, und jetzt leuchtet es im Dunkeln auch wieder vermehrt.

Antworten