MD1030HDS, SG5+6: MCD Verbau

MD 500/520/800/900/1000/1030/2000, Expander 12/24, 4x9, Station one/two usw.

Die erste volldigitale Orgelgeneration in schon damals zukunftsweisender Modultechnik. 1984 bis 1990
Antworten
Crypto
Beiträge: 27
Registriert: 23.06.2007, 11:59
Wohnort: Köln

MD1030HDS, SG5+6: MCD Verbau

Beitrag von Crypto »

Hallo,

ich habe für meine MD1030HDS von einem netten Forenmitglied die SG 5 und 6 erhalten. Diese wurden gemeinsam an einer Platine MCD betrieben.

Die MCD-Platine soll laut Bauanleitung separat an den Deckel geschraubt werden und die Betriebsspannung (UB3) vom Vorverstärker erhalten. Dazu muss man also ein Kabel am VV anlöten.

Ich habe noch eine SG3 Platine, bei der war der MCD dagegen direkt mit der SG-Platine verschraubt und die Betriebsspannung wurde der SG Platine an der 13poligen Kontaktleiste entnommen.

Welche Variante bezüglich der Betriebsspannung ist denn zu bevorzugen?

Bei den SG5+6-Platinen gab es noch eine Modifikation, die ich bislang in keiner Bauanleitung gefunden habe. Es wurde bei beiden Platinen jeweils Kontakt #11 der 13poligen Kontaktleiste abgekniffen (die Kontakleiste, in deren Nähe man auf der Rückseite vier "fliegende" Widerstände verlötet für den Umbau). Wozu könnte das notwendig gewesen sein?

Danke für jeden Hinweis,
Lutz.

gdrexl
Beiträge: 228
Registriert: 29.08.2006, 20:03
Wohnort: Mittelfranken

Re: MD1030HDS, SG5+6: MCD Verbau

Beitrag von gdrexl »

Hallo Lutz,

Bei der Umrüstung auf den digitalen Vorverstärker (DVV95) wurde ein Pin der Soundgroups abgeknipst (s. hier Seite 11).

Viele Grüße
Gerhard

Antworten