Mark Whale gestorben

Alles Themen, die sonst nirgendwo hinpassen
Antworten
Benutzeravatar
Claus Riepe
Site Admin
Beiträge: 3634
Registriert: 29.08.2006, 12:58

Mark Whale gestorben

Beitrag von Claus Riepe » 02.05.2018, 10:13

Danke, Mark Whale!

Schweren Herzens müssen wir mitteilen, dass wir am 30.4. mit Mark Whale nicht nur eines der begnadetsten Talente an der Orgel, sondern auch einen hochgeschätzten Freund und Kollegen verloren haben!

Marks Gesundheit war schon seit längerer Zeit angeschlagen, dennoch erreichte uns die Nachricht von seinem Tod völlig unerwartet und macht uns tief traurig.

Marks Musikalität war eine Klasse für sich, und mit seinem schier unglaublichen Können spielte er sich in die Herzen Tausender Fans in aller Welt. Wir sind stolz darauf, dass wir mit diesem Ausnahmekünstler mehr als 10 Jahre so intensiv und fruchtbar zusammenarbeiten durften. Seine Konzerte und Präsentationen waren absolute Highlights, und mit seinem musikalischen Verständnis hat er den besonderen Klang unsere Instrumente wesentlich mitgeprägt. Wir werden Marks Einsatz für die Marke Böhm und seine herzliche Art der Zusammenarbeit nie vergessen. Die Erinnerung an ihn wird fest in unseren Herzen wohnen.

Lieber Mark, wir sagen Danke für alles, was du uns und den Orgelfreunden in aller Welt mit deiner Musik gegeben hast!

Dein BÖHM Team

MW Page Forum.jpg
MW Page Forum.jpg (64.32 KiB) 5768 mal betrachtet
digital:
SEMPRA
Overture stage
analog:
Böhm Professional 2000
Böhm DnT
Böhm CnT7L
Böhm Orchester DS 3003

Benutzeravatar
flordieter
Beiträge: 1050
Registriert: 18.04.2007, 07:25
Wohnort: Kornwestheim bei Stuttgart

Re: Mark Whale gestorben

Beitrag von flordieter » 02.05.2018, 10:23

Das macht mich sehr betroffen und fassungslos. Ich erinnere mich an viele Vorführungen mit ihm, immer ein Genuss. Aber auch ein wenig frustrierend wenn ich gesehen habe, mit welcher Virtuosität dieser Ausnahmekönner die Orgeln verzauberte. Da ging man dann ganz bescheiden nach Hause.
Schade, wieder ist ein Großer von uns gegangen!

Mit tiefer Anteilnahme
Rolf
WERSI Sonic OAX 500 mit Vocalis-Lautsprecher und digitaler Notenanzeige mit AtmoByte
früher: Böhm StarSound DS, danach Wersi Omega und Böhm 280 CT

frank_m
Beiträge: 99
Registriert: 18.03.2012, 12:54

Re: Mark Whale gestorben

Beitrag von frank_m » 02.05.2018, 11:46

Liebe Orgelfreunde,
was soll man dazu sagen? Dass Mark ein begnadeter Künstler war, weiß jeder, der ihn einmal an der Orgel erlebt hat. Was ich an seinem Spiel vor allem schätzte, war seine enorme Bandbreite, die auf einem hohen Fundament klassischer Ausbildung fußte. Während andere Künstler einfach nur ein Stück nach dem anderen spielen, war er in der Lage wie kein anderer ganz unterschiedliche Stilrichtungen in fließenden Übergängen miteinander zu kombinieren. So spielte er manchmal 20 – 30 Minuten ohne Unterbrechung und kam dabei von Pop/E-Orgelmusik über Saint-Saens Orgelsymphonie zu Gustav Holsts Jupiter, um nach kurzen Abstechern in andere Gefilde bei John Williams oder Hans Zimmer zu landen. In einem Rutsch quer durch die ganze Musikgeschichte, egal in welcher Tonart. Ich wäre glücklich, wenn ich nur 1% dieser Virtuosität erreichen würde.

Wenn man dann noch bedenkt, dass bei einem Unfall seine linke Hand so schlimm betroffen war, dass er schwierige Klavierstücke (oder auch Violine, die er als Jugendlicher gelernt hatte) nicht mehr spielen konnte, ist man umso mehr erstaunt, dass man es bei seinem Spiel kaum bemerkte.
Ich fand es immer schön, nach Vorführungen oder beim Frühlingsfest kurz mit ihm zu reden, über klassische Musik, die er gerne noch ausführlicher eingesetzt hätte oder auch über virtuelle Klangerzeugung, die er in seinem Studio verwendete. Und einmal saßen wir zusammen an der Orgel und er half mir bei einer etwas eigenwilligen Akkordsequenz für ein Stück, das ich gerade zu komponieren versuchte. Ich werde das alles sehr vermissen.
Frank.

Selecton
Beiträge: 140
Registriert: 18.11.2008, 16:13

Re: Mark Whale gestorben

Beitrag von Selecton » 02.05.2018, 13:37

Hallo zusammen,

ich war ja nun eine halbe Ewigkeit nicht mehr hier was aber auch an meinem Interesse der Yamaha Orgeln liegt.
Nachdem mich heute diese schreckliche Nachricht erreicht hat und Mark ja nicht nur ein sehr guter Musiker war, oder für Keyswerk spielter, sondern auch ein sehr netter und symphatischer Mensch war, möchte auch ich hier von ihm Abschied nehmen .
Ich gehöre zu den Leuten, die irgendwann das Glück hatte mit Mark ein wenig zu plaudern und auch einige seiner privaten Geschichten kennen zu lernen.
Ich erinnere mich hier noch an einen Auftritt in Remscheid, wo er kurz nach seinem Unfall mit seiner Hand wie schon erwähnt eine grandiose Leistung hinlegte und man echt nur noch den Kopf schütteln konnte wie diszipliniert Mark seine schmerzen verbarg.
Später erzählte er mir die ganze Geschichte, folgend von einer weiteren traurigen Sache, welche jetzt aber nicht so wichtig sein sollte.

Mark ist einer meiner Vorbilder, welche ich nie erreichen werde, aber vielleicht nur einen Hauch davon stehlen durfte und ihm dafür sehr dankbar bin.

Ich habe erst im letzten Jahr meinen besten Freund verloren, der ebenfalls so ein guter Musiker wie Mark war und urplötzlich einen Herzschlag bekam.
Es tröstet mich natürlich sehr, dass ich Mark nicht so gut kannte und diesen Schmerz nicht noch einmal nach kurzer Zeit durchleben muss.

Wenn es ein Leben danach gibt und er uns hier zuschauen kann, wünsche ich ihm einen Himmel voller Orgeln und seiner geliebten Musik.

R.I.P lieber Mark

wünscht dir Wolle

Benutzeravatar
charly_wgn
Beiträge: 59
Registriert: 05.09.2006, 16:57
Wohnort: 76356 Weingarten

Re: Mark Whale gestorben

Beitrag von charly_wgn » 02.05.2018, 14:51

Freude und Trauer können so nahe beieinander liegen.

Du besuchst Böhm/Keyswerk, um zu sehen, was die Orgelgemeinde im Forum schreibt und schaust halt auch nach den überaus begeisternden SEMPRA-Orgeln und anderen Neuerungen.
Dann liest du diese schmerzliche Nachricht vom Tode Mark Whales.
Obschon sein letztes Konzert in Karlsruhe mehr als fünf Monate zurückliegt, zogen sofort die Bilder und Klänge von damals wieder vorüber.
Mark krönte im November des vergangenen Jahres das 50-jährige Jubiläum des Orgelclub Karlsruhe durch eine fast 60-minütige musikalische Weltreise durch alle Genres. Beispiellos und perfekt!
Seine Anwesenheit bei unserem Jubiläum und sein Konzert erfahren nun eine weitere für uns unvergessliche Bedeutung.
Dieser großartige Mensch und Musiker, Mark Whale, wird nicht nur bei unseren Clubaktivitäten immer bei uns sein.

Karl Armbruster
Orgelclub Karlsruhe e.V.
Silverbird 27 V6
Expander Silverbird V 6
Akkordeon Imperator IV 96
Akkordeon Kratt 425 C
Diamant 350 CT
SEMPRA SE 20

Benutzeravatar
rhamac
Beiträge: 476
Registriert: 16.11.2011, 13:51

Re: Mark Whale gestorben

Beitrag von rhamac » 03.05.2018, 14:04

Hallo zusammen,

meine Frau und ich sind traurig und erschüttert. Mit Mark verlieren wir ein Ausnahmetalent, dass eine riesige Lücke hinterläßt.

Mark war ein ausserordentliches Talent und ein fantastischer Botschafter für unser Instrument. Darüber hinaus war er, wie ich bei mehreren Unterhaltungen mit ihm feststellen durfte, bescheiden und freundlich. Er hat mir auch Fragen zu seiner Spieltechnik beantwortet und man merkte, dass er das gerne tat.

Merkwürdig, wie die Kreise sich schließen: Vor vielen Jahren habe ich in einer Unterhaltung von Ihm die traurige Nachricht erhalten, dass Mark Shakespeare, mit dem er wohl gut bekannt und wahrscheinlich sogar befreundet war, verstorben ist.

Mittlerweile ist meine Trauer um den Tod von Mark Shakespeare der Freude gewichen, einen solchen Menschen kennengelernt haben zu dürfen.

Ich habe deshalb die Hoffnung, dass es uns allen bei Mark Whale auf Dauer ähnlich geht und wir uns uns freuen werden, das Privileg gehabt zu haben diesen Menschen erleben zu dürfen.

LG
Marion und Ralf
Starlight mit Opera Maxima 7art, Stylewerker,
Superdrive und Maxima Keys
EDS
Ketron SD4
Viva VSP-SD-Maxima

Diamant 200

Oliver
Beiträge: 51
Registriert: 02.02.2009, 17:47
Wohnort: 71672 Marbach a.N.

Re: Mark Whale gestorben

Beitrag von Oliver » 07.05.2018, 16:43

Hallo miteinander,

soeben habe ich hier im Forum vom Tod von Mark Whale erfahren. Diese Nachricht hat mich sehr getroffen
und machte mich fassungslos.
Ich werde ihn in guter Erinnerung behalten, menschlich als auch musikalisch.
Leider waren die musikalischen Momente viel zu kurz und zu selten für mich. Nichts desto
trotz war ich immer begeistert ihn gesehen und gehört zu haben.

In tiefer Anteilnahme
Oliver Schmauder
Silverbird 27,
Endstufe PA 150

bernieman
Beiträge: 223
Registriert: 20.02.2011, 13:59
Wohnort: Rodgau

Re: Mark Whale gestorben

Beitrag von bernieman » 08.05.2018, 10:09

Hallo Zusammen,

es war immer ein Genuss Mark spielen zu hören und zu sehen. Und ich glaube, er war für viele eine Inspiration. Zumindest für mich
Ich werde dies vermissen.

In tiefer Anteilnahme

Bernd
aktuell:
Excellence 300 mit 3 Amadeus, 1 Opera,1 Vienna Grand, EDS, Q-namic,Vollp.
Module: Roland VK-8m

Benutzeravatar
Oldiebist
Beiträge: 3
Registriert: 01.04.2018, 12:31
Wohnort: Bielefeld

Re: Mark Whale gestorben

Beitrag von Oldiebist » 08.05.2018, 19:05

Hallo

ein sehr schwerer Schlag , auch für mich . .. - zur Info für jene die mich noch aus den alten Zeiten kennen , ich habe natürlich reichlich Material im Archiv - werde mich aber auch über seinen Tod hinaus weiter an unsere persönliche Vereinbarung halten und absolut nichts im WEB verbreiten , DANKE für Euer Verständnis

R.I.P. ... mein lieber Freund
__________________________________________________
DIAMANT 300CT-M Vollausbau
KEYBITS DOUBLEFUN Maxima7-art
PROPELLERHEAD und PRESONUS DAW´s
Diverse VST - Klangerzeuger

Benutzeravatar
Vodjara
Beiträge: 545
Registriert: 29.08.2006, 19:54
Kontaktdaten:

Re: Mark Whale gestorben

Beitrag von Vodjara » 15.05.2018, 20:47

Auch mich trifft die Nachricht völlig unerwartet. "Oldiebist" teilte mir dies erst kürzlich mit.

MARK WHALE war für mich schon als jugendlicher ein absoluter Top Organist. Was ihn von anderen unterschied war das er musikalisch, technisch und soundmäßig ganz oben in der Liga spielte. Nie hat er -soweit ich mich erinnern- kann andere imitiert oder kopiert sondern blieb seinem Stil treu.
Einer der vielseitigsten und begabtesten Musiker hat die E-Orgel Welt für immer verlassen.
Er wird nicht nur mir, sondern auch vielen anderen Orgel-Enthusiasten fehlen....

R.I.P.
BÖHM 350 CT V6+
- Maxima-art
- Chrystal Mixer
- EDS
- 2X HDS

"Dat Kabel muss anne M-CPU....!" :-D

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste