USB nun auch für BÖHM

Die neuesten Modelle, Updates und Erweiterungen
Benutzeravatar
uwienand
Beiträge: 1076
Registriert: 11.09.2006, 19:02
Wohnort: Dortmund

Re: USB nun auch für BÖHM

Beitrag von uwienand »

Hallo Carsten,

...danke für die Info. Bei Gelegenheit werde ich das mal ausprobieren. FAT16 und DOS-Format auf ein bootfähiges Medium. Das sollte ich hinkriegen.

cu
Uwe
...ich spiel nicht gut, aber gerne...

Diamant/350CT mit Amadeus, EDS, CrystalMixer mit DSP-Erweiterung, VSP-Amadeus
und 25-Tasten im Pedal

Silverbird 25 - mit Amadeus und VSP-Amadeus

Benutzeravatar
Thomas
Beiträge: 1844
Registriert: 29.08.2006, 17:50
Wohnort: Lübbecke

Re: USB nun auch für BÖHM

Beitrag von Thomas »

Ich glaube, die Infos sollte mal berarbeitet werden:

Vorankündigung:

Premiere auf dem KEYSWERK Herbstfest
vom 22. – 24. November 2012
in der Zentrale Bückeburg.
Lieferbar ab Dezember 2012:
Music was my first love and it will be my last

Emporio600 - Ein Traum ging in Erfüllung

Benutzeravatar
Charly2801
Beiträge: 290
Registriert: 21.06.2007, 10:52
Wohnort: 96242 Sonnefeld

Re: USB nun auch für BÖHM

Beitrag von Charly2801 »

uwienand hat geschrieben:Hallo Carsten,

...danke für die Info. Bei Gelegenheit werde ich das mal ausprobieren. FAT16 und DOS-Format auf ein bootfähiges Medium. Das sollte ich hinkriegen.
Hallo Uwe,
für die funktionierende Anleitung möchte ich mich schon jetzt anmelden und auch bedanken. Die Keyswerk-Leute verlangen für die "komplizierte" Prozedur immerhin gut 50,-- Euro.

Gruß
Charly
Alles geht, nur die Frösche hüpfen !
Metamorphose einer MD 1030 zur Diamant 450 CT mit "Alles drinn, wo gibbt !!" (= seit Amadeus falsch)

Benutzeravatar
wissingc
Beiträge: 317
Registriert: 26.08.2008, 17:06
Wohnort: 48691 Vreden

Re: USB nun auch für BÖHM

Beitrag von wissingc »

Hallo,

was gibt es eigentlich an der USB-Front neues? Wenn es nur noch am Stick liegt, kann man vielleicht ja schon mal veröffentlichen, was die Umrüstung so kosten wird :D
Liebe Grüße

Christoph

Diamant 450 mit 1 Amadeus

Benutzeravatar
flordieter
Beiträge: 1053
Registriert: 18.04.2007, 07:25
Wohnort: Kornwestheim bei Stuttgart

Re: USB nun auch für BÖHM

Beitrag von flordieter »

Hallo Uwe,
für die funktionierende Anleitung möchte ich mich schon jetzt anmelden und auch bedanken. Die Keyswerk-Leute verlangen für die "komplizierte" Prozedur immerhin gut 50,-- Euro.
Hallo Charly,

ich glaube, hier liegt ein Missverständnis vor. Meine defekte CF-Karte wurde eben zu doesem Preis gegen eine Neue getauscht. Also nicht das Formatieren kostet 50 €, sondern eine komplett neue Karte!

Gruß mRolf
WERSI Sonic OAX 500 mit Vocalis-Lautsprecher und digitaler Notenanzeige mit AtmoByte
früher: Böhm StarSound DS, danach Wersi Omega und Böhm 280 CT

Benutzeravatar
Charly2801
Beiträge: 290
Registriert: 21.06.2007, 10:52
Wohnort: 96242 Sonnefeld

Re: USB nun auch für BÖHM

Beitrag von Charly2801 »

Hallo Flordieter,

ich habe für die Karte exakt 55,-- Euro bezahlt. Eine handelsübliche 512 MB Karte kostet so ca. 6 - 8 Euro. In der Bucht gibt es auch Angebote unter 5,-- Euro. Also kostet das Formatieren so um die 50,-- Euro. Oder ??

Gruß
Charly
Alles geht, nur die Frösche hüpfen !
Metamorphose einer MD 1030 zur Diamant 450 CT mit "Alles drinn, wo gibbt !!" (= seit Amadeus falsch)

Benutzeravatar
udodiprien
Beiträge: 32
Registriert: 06.02.2009, 09:21
Wohnort: Hückeswagen, NRW

Re: USB nun auch für BÖHM

Beitrag von udodiprien »

Ich hab mal bei Ketron geschaut, da kostet so ein Floppy/USB Interface zum nachrüsten so um die 58,00 € ...
http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Ketr ... ullDetails
Ich denke dazu müsste man sicher die Kosten der softwaremäßigen Anpassung bei Keyswerk rechnen.
Grüsse vom Chiemsee
Udo
Overture Stage Amadeus
VSP - ProAmadeus
Ketron SD4
Roland Sonic-Cell
Hauptwerk mit Win10-Pro-64 bit-PC

Benutzeravatar
Thomas
Beiträge: 1844
Registriert: 29.08.2006, 17:50
Wohnort: Lübbecke

Re: USB nun auch für BÖHM

Beitrag von Thomas »

Charly2801 hat geschrieben:Hallo Flordieter,

ich habe für die Karte exakt 55,-- Euro bezahlt. Eine handelsübliche 512 MB Karte kostet so ca. 6 - 8 Euro. In der Bucht gibt es auch Angebote unter 5,-- Euro. Also kostet das Formatieren so um die 50,-- Euro. Oder ??

Gruß
Charly
Hallo Charly,
Du musst dann aber auch dieselben Karten vergleichen.
Keyswerk nutzt industrial Karten.
Für 5 € bekommt man die nicht.

Gruß
Thomas
Music was my first love and it will be my last

Emporio600 - Ein Traum ging in Erfüllung

Benutzeravatar
flordieter
Beiträge: 1053
Registriert: 18.04.2007, 07:25
Wohnort: Kornwestheim bei Stuttgart

Re: USB nun auch für BÖHM

Beitrag von flordieter »

Hallo,

Also ich finde den Preis in Ordnung, sehr gute Karte und sehr guter Service!

Gruß Rolf
WERSI Sonic OAX 500 mit Vocalis-Lautsprecher und digitaler Notenanzeige mit AtmoByte
früher: Böhm StarSound DS, danach Wersi Omega und Böhm 280 CT

Benutzeravatar
Charly2801
Beiträge: 290
Registriert: 21.06.2007, 10:52
Wohnort: 96242 Sonnefeld

Re: USB nun auch für BÖHM

Beitrag von Charly2801 »

flordieter hat geschrieben:
Also ich finde den Preis in Ordnung, sehr gute Karte und sehr guter Service!
Ich auch, sonst hätte ich mir nicht für alle Eventualfälle 3 davon gekauft.

Gruß
Charly
Alles geht, nur die Frösche hüpfen !
Metamorphose einer MD 1030 zur Diamant 450 CT mit "Alles drinn, wo gibbt !!" (= seit Amadeus falsch)

Benutzeravatar
Claus Riepe
Site Admin
Beiträge: 3686
Registriert: 29.08.2006, 12:58

Re: USB nun auch für BÖHM

Beitrag von Claus Riepe »

Hallo!

so, ich habe mal mit Bückeburg gesprochen. Der Preis steht, das Laufwerk wird inkl. Stick und angepasster Orgel-Firmware 329,- EUR kosten.
Bitte nicht von den Preisen anderswo irritieren lassen. Es ist eben nicht so, dass diese Laufwerke alle identisch sind, und z.a. kommt dazu, dass doch einiges an Eingriff in die Orgel-Firmware notwendig war und auch an den Emulatoren selbst Eingriffe notwendig sind, um sie für unsere Orgeln nutzbar zu machen. Wie z.B. Preise von 55,- EUR gerechnet werden, ist mir schleierhaft, denn wenn man Zoll usw. mitrechnet, ist man schon beim Einkauf des nackten Emulators in Fernost nicht sehr weit unter diesem Betrag, ich spreche aus Erfahrung, denn ich hatte mir mal selbst drei Stück dort bestellt, die ich aber dann letztlich alle wegen Nichtfunktionierens an den Böhms in die Tonne kloppen konnte. Mag ja sein, dass es anderswo ohne weitere Eingriffe funktioniert, Wolfgang hat ja z.B. seinen Emulator an seiner Electone direkt in Betrieb nehmen können. Aber so einfach ist es leider bei den Böhmies nicht.

Der Emulator wird zusammen mit einem vorbereiteten Stick ausgeliefert werden, dieser ist auf die jeweilige Orgel hin vorprogrammiert (mit ID-Nummer der Orgel, bitte bei etwaigen Bestellungen angeben, sie ist dem Menü 7 - 3 zu entnehmen) und beinhaltet das Firmware-Update und eine spezielle Datei. die bewirkt, dass die Orgel beim Resetten nach dem Firmwareupdate automatisch eine Dongle-Datei mit allen derzeit installierten Freischaltungen auf eines der Stick-Verzeichnisse schreibt. Mit dieser Datei können dann, sollte es mal erforderlich sein, die aktuellen Freischaltungen über einen neuen Menüpunkt jederzeit wieder "in einem Rutsch" vorgenommen werden.

Der Stick enthält auch die Formatierungs-Software, mit der man dann selbst Sticks für den Emulator formatieren kann, diese Software legt dabei dann auf dem zu formatierenden Stick die 100 virtuellen Diskettenverzeichnisse an. Insbesondere hinsichtlich der mitgelieferten "Mastersticks" zeigte es sich, dass dafür offenbar längst nicht jeder Stick in Frage kommt. Es wurden aber jetzt sicher funktionierende Typen selektiert, die für diesen Zweck dann zum Einsatz kommen und mitgeliefert werden. Da soll es dann Exemplare mit einem schönen Böhm-Logo darauf geben. :)
Beim normalen Laden/Speichern von Daten scheint es alles unkritischer zu sein, ich selbst habe mittlerweile 10, 12 Sticks im Testbetrieb, die alle tadellos ihren Dienst tun, obwohl einige davon beim Firmware-Flashen auch Probleme machten. Daher die Empfehlung: Für die "administrativen" Aufgaben wie Firmwareupdate usw., und am besten auch nur dafür, den mitgelieferten Stick verwenden und für das normale Datensichern selbst einen Stick formatieren und dann benutzen.
Beruhigend übrigens was mir neulich ein Anbieter von Tyros-Software mitteilte: "Das kenne ich, da laufen auch nicht alle Sticks dran" :)

Soweit mal ein paar Infos.

Gruß,
Claus
digital:
SEMPRA
Overture stage
analog:
Böhm Professional 2000
Böhm DnT
Böhm CnT/L

Benutzeravatar
flordieter
Beiträge: 1053
Registriert: 18.04.2007, 07:25
Wohnort: Kornwestheim bei Stuttgart

Re: USB nun auch für BÖHM

Beitrag von flordieter »

Hallo Claus,

toll die Infos, trotzdem noch zwei Dinge:

1. Das mit den 50€ ist wohl ein Missverständnis von Dir, das bezieht sich nicht auf den USB-Emulator sondern auf eine ganz normale CF-Karte.

und 2. Gibt's trotzdem noch weiterhin alles auf Disk? Bei meiner 280 gibts ja wohl nichts anderes.

Gruß Rolf
WERSI Sonic OAX 500 mit Vocalis-Lautsprecher und digitaler Notenanzeige mit AtmoByte
früher: Böhm StarSound DS, danach Wersi Omega und Böhm 280 CT

Benutzeravatar
Claus Riepe
Site Admin
Beiträge: 3686
Registriert: 29.08.2006, 12:58

Re: USB nun auch für BÖHM

Beitrag von Claus Riepe »

Hallo Rolf!

Sorry, ich meinte die 58,- EUR, die Udo für die Emulatoren bei Ketron genannt hatte.

Natürlich wird es auch alles weiterhin auf Disk geben, denn a) ist eben derzeit der Emulator noch nicht an der 250/280 einsetzbar (wir warten auf einen anderen, dann hoffentlich geeigneten Typ), und zum anderen ist ja auch nicht zu erwarten, dass jetzt alle flächendeckend gleich losstürmen und umrüsten. Sprich, es wird auch Kunden bleiben, die bei ihrem Floppy bleiben, und die wollen/sollen ja auch neue Software laden können. :)

Gruß,
Claus
digital:
SEMPRA
Overture stage
analog:
Böhm Professional 2000
Böhm DnT
Böhm CnT/L

Benutzeravatar
flordieter
Beiträge: 1053
Registriert: 18.04.2007, 07:25
Wohnort: Kornwestheim bei Stuttgart

Re: USB nun auch für BÖHM

Beitrag von flordieter »

Ja, aber ich denke das Problem ist, dass es irgendwann keine SCSI-Diskettenlaufwerke mehr gibt. Das war ja bisher schon was recht Exotisches. Und leider leben Disklaufwerke auch nicht ewig.
Andererseits hast Du recht: Ich habe keinen Bedarf an USB, meine Daten schiebe ich mit der CF-Card hin- und her, und meine Neue tut jetzt auch wieder.

Gruß Rolf
WERSI Sonic OAX 500 mit Vocalis-Lautsprecher und digitaler Notenanzeige mit AtmoByte
früher: Böhm StarSound DS, danach Wersi Omega und Böhm 280 CT

Merlin
Beiträge: 23
Registriert: 30.09.2006, 13:49
Wohnort: Melsungen

Re: USB nun auch für BÖHM

Beitrag von Merlin »

Zitat:
... und beinhaltet das Firmware-Update und eine spezielle Datei. die bewirkt, dass die Orgel beim Resetten nach dem Firmwareupdate automatisch eine Dongle-Datei mit allen derzeit installierten Freischaltungen auf eines der Stick-Verzeichnisse schreibt ... die aktuellen Freischaltungen über einen neuen Menüpunkt ...

... Der Stick enthält auch die Formatierungs-Software, ...
Zitat Ende.

Hallo Claus,
ich habe jetzt so ein Laufwerk. Es wurde aber nur das Laufwerk selbst, der Stick, beschriftet mit meiner Orgel-ID und 3 (?) kleine Schrauben geliefert. Keine Anleitung, keine Beschreibung, nichts.
Ich hab's dann eingebaut, Stick reingesteckt und probiert. Ein Firmware-Update hat nicht funktioniert. Habe dann die Partitionen durchgetippt: In "00" gibt es 2 Dateien: "MANAGER.EXE" und "PSVINCE.DLL"; in "01" steht die Datei "WRITE.SYS" und in "02" die Datei "KEYBITS.EP1". Hurra, denke ich, das ist das Firmware-Update. Hab ich dann gestartet und siehe da, jetzt erscheint die Firmware Version: 3.8 vom 23.05.2013. Aber was hat sich geändert?? Ok, es gibt einen neuen Menüpunkt "Systemdisk laden (Neustart)" - habe ich noch nicht probiert, ich habe angst, dass es nicht funktioniert und ich wieder das Diskettenlaufwerk anschließen muss ...
Aber wenn ich jetzt auf die Taste "Store" drücke, kommt die Meldung "Opera Maxima / Maxima Comfort ist nicht installiert. Diese Funktion steht daher nicht zur Verfügung". Danach erfolgt ein Reset (Neustart) ...
Übrigens, ich muss dieses Mixer-Preset 001 speichern, da sonst beim Umschalten der Sound-Presets immer die Fehlermeldung "Mixerpreset 001 ist nicht vorhanden" kommt! Auch noch ein Fehler in der Firmware??
Egal wann und wo ich die Store Taste drücke, es kommt immer die oben beschriebene Meldung und dann ein Neustart ...

Und weil wir grad dabei sind: Bei jedem Preset-Wechsel stellt sich der Hall immer auf 4,8 s, was natürlich für ein normales Spiel viel zu lang ist - ich stelle ihn zurück auf 2 s, beim nächsten Wechsel ist er wieder auf 4,8 s!

Verständlich, dass ich da bei öffentlichen Auftritten lieber mit der Yamaha Tyros spiele.

Übrigens, das Formatieren neuer Sticks funktioniert auch nicht: Im Keybits tut sich nichts (Disk - Formatieren - Laufwerk A). Ich hatte vermutet, dass das Programm MANAGER.EXE das Formatierungstool für den PC ist, habe ich rüber kopiert und gestartet, da kommt die Meldung "Zugriff verweigert".

Hast Du Ideen / Lösungen ??

Danke und Gruß
Berthold
BnT, CnT/L,
Professional 2000,
Top Sound DS, Star Sound Digital,
Musica Digital 810 + Musica Digital 100,
Keybits 5 V6

Antworten