Overture Stage kleines Transportmalheur

Die neuen von Böhm mit 2 oder 3 x 5 Oktaven, Amadeus, eds-Drawbars und vielen neuen Möglichkeiten
Antworten
Schlosshofgeist
Beiträge: 9
Registriert: 13.11.2018, 18:30

Overture Stage kleines Transportmalheur

Beitrag von Schlosshofgeist »

Hallo liebe Böhmgemeinde!

Vergangenen Sonntag hatte ich eine gebrauchte Overture Stage Home erworben. Der Verkäufer wohnt sogar in der Nähe von Bübu.
Ich habe die Orgel ausgiebig getestet - Zeit hatte ich ja bei dem Dauerregen. Die Orgel funktionierte soweit einwandfrei, nur der Schweller spricht erst nach einem Drittel an. Wer die Autobahn bis nach Würzburg kennt, weiß auch um die vielen Baustellen. Dementsprechend holprig war es dann auch häufig beim fahren. Wie ich die Orgel ausgeladen habe, hat plötzlich was in der Orgel geklappert. Ich öffnete oben das Bedienfeld und sah schon die Bescherung. Die 2 Relais unterhalb der Zugriegel waren aus ihren Halterungen rausgefallen und lagen lose in der Orgel. Anscheinend waren die Relais zuvor nicht richtig verriegelt gewesen. Nun das Problem, wo gehört was für ein Relais eingesteckt? Ich vermute mal, dass links das Blaue mit 12 Volt gehört und rechts das Orange mit 230 Volt. Ich wende mich besonders an Claus, da Du ja auch eine Overture Stage Dein Eigen nennst. Es wäre sehr nett, wenn Du mal gucken könntest. Ich traue mich nicht die Relais einzustecken und die Orgel ans Netz zu schließen, ohne davor Bescheid zu wissen, wie die Dinger richtig sitzen müssen. Ich hab mal die 2 Schrauben von den Zugriegeln entfernt und ein Foto von den Relaishalterungen gemacht.
Das kleinere Problem ist der Schweller, der sehr spät anspricht. Bei meiner 450er sitzen ja auf dem Crystalmixer 2 Potis, wo man den Masterregler und auch den Schweller kalibrieren kann. Ist das auch an der Overture möglich? Ich sehe auf den ersten Blick keine Potis am Mixer.

Vielen Dank für Eure Hilfe!

Gruß

Wolfgang
Dateianhänge
IMG_0403.JPG
IMG_0403.JPG (1.31 MiB) 2106 mal betrachtet
Böhm Diamant 450 CT mit 3x Amadeus Crystalmixer und Cloudstudio
Böhm Sempra SE20
Yamaha Genos
Dr. Böhm Star Sound DS Futura
Expander Dynamic 4x9
Dr. Böhm DD -1. Generation
Dr. Böhm Hobbyton
Früher: Dr. Böhm Star Sound Digital
Expander Dr. Böhm 12/24

Benutzeravatar
Thomas
Beiträge: 1833
Registriert: 29.08.2006, 17:50
Wohnort: Lübbecke

Re: Overture Stage kleines Transportmalheur

Beitrag von Thomas »

Hallo Wolfgang,
für mich sind beide Typen gleich (40.52).
Selbst wenn ich das Foto vergrößere, kann ich - bis auf die Farbe - keinen Unterschied sehen.

Gruß
Thomas
Music was my first love and it will be my last

Emporio600 - Ein Traum ging in Erfüllung

Schlosshofgeist
Beiträge: 9
Registriert: 13.11.2018, 18:30

Re: Overture Stage kleines Transportmalheur

Beitrag von Schlosshofgeist »

Hallo Thomas,

optisch sehen die bis auf die Gehäusefarbe gleich aus. Das Orange Relais ist aber für 230 Volt ausgelegt und die Spule hat 30 KOhm,
das Blaue Relais ist jedoch für 12 Volt ausgelegt und der Widerstandswert der Spule hat nur 210 Ohm. Die Voltzahl ist oben auf dem Relais aufgedruckt, sieht man auf meinem Foto nicht. Das gleiche Relais gibt es ebenfalls in Blau noch in 24 Volt. Die Stromstärke beträgt bei der 230 & 12 Volt Ausführung je 8 Ampere. Auch die Öffner- und Schließkontakte sind bei beiden identisch. Auf Verdacht traue ich mir die Orgel nicht in Betrieb zu nehmen. Wenn nur das Relais abraucht, bei falschem einsetzen, dann wäre das nicht weiter dramatisch - so ein Relais kostet so zwischen 3 - 4 Euro - aber wenn dadurch die Elektronik beschädigt wird, dann wird's richtig teuer. :cry:

Gruß

Wolfgang
Böhm Diamant 450 CT mit 3x Amadeus Crystalmixer und Cloudstudio
Böhm Sempra SE20
Yamaha Genos
Dr. Böhm Star Sound DS Futura
Expander Dynamic 4x9
Dr. Böhm DD -1. Generation
Dr. Böhm Hobbyton
Früher: Dr. Böhm Star Sound Digital
Expander Dr. Böhm 12/24

Benutzeravatar
Thomas
Beiträge: 1833
Registriert: 29.08.2006, 17:50
Wohnort: Lübbecke

Re: Overture Stage kleines Transportmalheur

Beitrag von Thomas »

Hallo Wolfgang,
wenn das so ist, dann würde ich wie Du schon geschrieben hattest, einstecken:
blau = links
organge = rechts.
Denn am rechten Anschluss scheinen 220 V anzuliegen.

Gruß
Thomas
Music was my first love and it will be my last

Emporio600 - Ein Traum ging in Erfüllung

Benutzeravatar
eber51
Beiträge: 149
Registriert: 30.08.2006, 16:41
Wohnort: Eberbach bei Heidelberg

Re: Overture Stage kleines Transportmalheur

Beitrag von eber51 »

Hallo Wolfgang,
messe doch mit deinem Multimeter (AC-Bereich) die Spannung am Sockel des Relais, an dem die Spüle angeschlossen ist. Höchstwahrscheinlich liegt am hochohmigen Anschluss die 230V Wechselspannung an.
Gruß Josef
Schrittweise von der MD900 bis zur CT280.
Hohner Akkordeon Morino IV M

Schlosshofgeist
Beiträge: 9
Registriert: 13.11.2018, 18:30

Re: Overture Stage kleines Transportmalheur

Beitrag von Schlosshofgeist »

Hallo Thomas und Josef!

Hab ich in der Zwischenzeit so gemacht. Zuvor hatte ich auf der Arbeit noch den Elektromeister gefragt, der hat mir das auch so bestätigt, so wie ich das auch vermutet hatte. Das Blaue Relais in die die linke Fassung, das Orange rechts. Jetzt läuft die Overture wieder. Danke an Euch nochmals.
Bleibt jetzt nur noch das Problem mit dem Schweller. Der reagiert erst nach ca. 1/3tel durchdrücken, auch im Controlmenü ersichtlich, bis er das zählen anfängt. (0-127) Im großen CM gibt's ja Potis zum kalibrieren, aber am kleinen CM sehe ich da nichts. Soll ich am Schweller die Mechanik vom Poti entkoppeln, das Poti verdrehen bis es das zählen anfängt und danach wieder die Mechanik befestigen? Wäre ein ziemliches Gefummel. Vielleicht gibt's ja eine einfache Lösung des Problems. Hat jemand einen Tipp für mich, wäre nett.

Schöne Grüße

Wolfgang
Böhm Diamant 450 CT mit 3x Amadeus Crystalmixer und Cloudstudio
Böhm Sempra SE20
Yamaha Genos
Dr. Böhm Star Sound DS Futura
Expander Dynamic 4x9
Dr. Böhm DD -1. Generation
Dr. Böhm Hobbyton
Früher: Dr. Böhm Star Sound Digital
Expander Dr. Böhm 12/24

Benutzeravatar
Thomas
Beiträge: 1833
Registriert: 29.08.2006, 17:50
Wohnort: Lübbecke

Re: Overture Stage kleines Transportmalheur

Beitrag von Thomas »

Hallo Wolfgang,
ich würde folgendes versuchen:
Orgel ausschlten, Stecker vom Schweller abziehen, Fußschweller in 0-Position, Stecker wieder stecken, Orgel einschalten.

Gruß
Thomas
Music was my first love and it will be my last

Emporio600 - Ein Traum ging in Erfüllung

Antworten