Overture

Die neuen von Böhm mit 2 oder 3 x 5 Oktaven, Amadeus, eds-Drawbars und vielen neuen Möglichkeiten
Antworten
Wolfgang K.

Overture

Beitrag von Wolfgang K. »

Hallo liebe Musikfreunde
Aus gesundheitlichen Gründen habe ich im Moment viel Zeit. Da kommt mir doch mal der Gedanke in dieser Rubrik ein paar Zeilen zu schreiben. Warum ist hier noch gar nichts geschrieben worden. Ist die Overture so gut, dass man darüber keine Worte verwenden muß oder eher das Gegenteil. Läuft diese Modelreihe wenig oder garnicht? Es wäre schön wenn mal Overture-Nutzer einige Erfahrungen hier preisgeben würden. Jahrelang bin ich mit meiner CT450 durch die Lande getingelt immer brav mit Anhänger und allen Drum und Dran. Da ich nun auch schon etwas in die Jahre komme möchte ich dies ändern und ein kleineres Model erwerben. Ich hatte auch schon an Y... T... gedacht aber ich komme einfach von Böhm nicht los. Natürlich ist dies auch eine gewaltige Preisfrage aber da muss man halt durch wenn man auf qualitativ und nachhaltiges Equipment setzen will. Wenn ich meine 450er auf die neue Technik umbauen wollte käme ich auch nicht viel billiger davon ab und die Schlepperei wäre auch nicht vorbei. Also ist das alles keine Frage mehr. So nun bin ich mal auf Reaktionen in dieser Rubrik gespannt.
Viele musikalische Grüße
Wolfgang

orgelfan450
Beiträge: 149
Registriert: 24.10.2007, 18:54

Re: Overture

Beitrag von orgelfan450 »

Hallo Wolfgang!
Nie würde ich auf die Idee kommen meine Diamant CT 450 gegen eine Overtüre zu tauschen.
Eine Overtüre sieht ja schicker aus hält aber in der Bedienung keinen Vergleich stand. Da ich auch einen Keybits
habe kenne ich den Unterschied. Eine Diamant ist in der Bedienung doch eine andere Liga. Allein die vielen frei
programierbaren Zugriegel sind doch Gold wert.

Gruß Achim!

Benutzeravatar
uwienand
Beiträge: 1076
Registriert: 11.09.2006, 19:02
Wohnort: Dortmund

Re: Overture

Beitrag von uwienand »

Hallo Wolfgang,

...was soll ich sagen: Ich kann Achim nur beipflichten. Neben einer 350er habe ich für unterwegs einen Silverbird (2manualig). Was die Bedienung angeht, ist die 350er - aus meiner Sicht - nicht mit dem Silbervogel vergleichbar. Für unterwegs aber ist der Silbervogel erheblich einfacher handhabbar. Und wenn ich auswärts spiele, habe ich sowieso meine mühsam reingehämmerten Presets...

Klar ist das alles eine Preisfrage - aber Hobby ist nunmal Hobby...

cu
Uwe
...ich spiel nicht gut, aber gerne...

Diamant/350CT mit Amadeus, EDS, CrystalMixer mit DSP-Erweiterung, VSP-Amadeus
und 25-Tasten im Pedal

Silverbird 25 - mit Amadeus und VSP-Amadeus

Wolfgang K.

Re: Overture

Beitrag von Wolfgang K. »

Hallo Achim und Uwe
Ich verstehe ja gut Eure Bedenken aber damit ist ja meine Frage eigentlich nicht beantwortet. Meine Frage ging doch dahin wie es mit der Nachfrage nach Overture ist. Bis jetzt hat sich ja noch kein Betroffener gemeldet. Das die Bedienung bei Keybits und Silverbird ähnlich ist ist mir klar und das es dann keine 450er mehr ist auch. Aber ich denke das würde für mich ausreichen zumal ich doch fast nur noch hier und da mal einen höheren Geburtstag oder evtl. ne goldenen Hochzeit zu begleiten habe. Mir geht es allein nur um die Transportangelegenheiten. Wenn ich meine 450er unter den Arm nehmen könnte wäre alles keine Frage und ich würde mich dann niemals trennen. Eine andere Möglichkeit wäre die 450er im Wohnzimmer stehen zu lassen und als billigste Lösung mit einem Y..T..3 oder 4 zu tingeln. Aber bringt es mir dann mehr wie Overture oder Silverbird? Ich glaube dann wäre alle Lust am musizieren vorbei oder wenigstens eingeschränkt und nach ca. 3 Jahren hast du ja auch wieder einen Verlust von ca. 1000€. Ich bin nun gerade zum zweiten mal in 7 Jahren an Krebs erkrankt und angeblich nach den Operationen geheilt und möchte die Arbeit mit den Gesellschaften noch nicht missen. Wenn ich nur zu Hause sitzen soll und ein wenig Tasten bedienen, könnte ich es auch mit der Y.. 280 von meinen Enkeln tun.
Einen schönen Abend Euch allen.
Wolfgang

Benutzeravatar
Claus Riepe
Site Admin
Beiträge: 3647
Registriert: 29.08.2006, 12:58

Re: Overture

Beitrag von Claus Riepe »

Hallo Wolfgang!

also es sind schon eine ganze Reihe von "Overturen" unter die Leute gekommen, sei es in Form von Neuinstrumenten als auch von Umrüstungen bestehender Silverbirds oder Starlights. Und nach dem für Keyswerk überaus erfolgreichen Tastenfestival letztes WE wird es in Kürze noch einige weitere Overture-Spieler, wie auch neue Besitzer von Sinfonia und Emporio geben.
Es ist aber wohl so, dass viele User doch wenig forenaktiv sind. Der überaus größte Teil der Böhm-Spieler die ich kenne, und das sind schon eine ganze Menge, ist jedenfalls - warum auch immer - weder hier noch in anderen Orgelforen aktiv bzw. beschränkt sich allenfalls auf sporadisches Lesen.

Gruß,

Claus
digital:
SEMPRA
Overture stage
analog:
Böhm Professional 2000
Böhm DnT
Böhm CnT7L
Böhm Orchester DS 3003

Böhmianer
Beiträge: 32
Registriert: 24.06.2011, 07:38
Wohnort: Belm bei Osnabrück

Re: Overture

Beitrag von Böhmianer »

Hallo,

ich weis es ist hier das Thema Overture,aber ich möchte nur mal meien Erfahrungen mit meinem SVB mitteilen.
Die Stage Ausführung ist ja sehr nah an den letzten Silverbirds von der Bedienung her. Man hat den Split Taster wegfallen lassen, die Start Stop Taster auf einen reduziert, usw.
Meine Erfahrungen in den letzten 14 Tagen ( habe dann meinen SVB bekommen) sind echt grandios, dieses Instrument macht Süchtig und die MAxima Sounds sind sehr ausgewogen und gut. Wenn dann Amadeus kommt, soll es ja auch noch eine Spur besser werden. Aber vom Bedienen her finde ich keinerlei Probleme.
Gerade wenn men mit den Preset Finder arbeitet,mit den OTPs, oder mit den Liederlisten vermisse ich kaum etwas was man bedienungsmäßig beim Spielen verbessern könnte.
Wenn man das natürlich mit den "älteren" Generationen vergleicht, hat man damals mehr " Live" Möglichkeiten gehabt, aber durch die heutigen Vorkonfigurationen
bin ich doch schon Top Eingestellt für den jeweiligen Song.
Selbst wenn man während des Spiels noch Sounds wechseln möchte, sind die Möglichkeiten da.
Einzige Einschränkung sind die Zugriegel, klar, da mauss mann Abstriche machen. Das EDS in der Virtuellen Variante mit den Soundtastern soll aber sehr gut funktionieren,
und den Zugriegelsatz gibt es eh nur für das Obermanual.
Also Für die Bühne reicht meiner Ansicht nach eine OvertureStage/ Silverbird vollkommen aus.
Der Spieltisch ist doch um einiges leichter als bei einer 450er.
Aber es ist auch klar, mit einem VW Golf kann ich 200 km/h fahren, mit einem Ferrari mat das gleiche doppelt soviel spass..... :wink:

Gruß Neil
Die Böhm ist und bleibt ein Trauminstrument
Habe:

-Silverbird 25premium mit Amadeus,7art, Maxima Key,

-Keybits5 doublefun , V6, Megaflash, Songplayer, Maxima art
Will haben:
eine M3....
Gruß Neil

Wolfgang K.

Re: Overture

Beitrag von Wolfgang K. »

Hi Nell
Das sind ja schon mal einige gute Angaben. Da ich mit meiner 450er die Magic-Sinus Klänge nur ab und zu auf dem Obermanual mit klingen lasse, ist es mir garnicht so wichtig um die Zugriegel groß zu verstellen. Ich bin kein großer Sinus Spieler und denke mal die Klänge aus Opera würden auch schon reichen.
Danke für Deinen kurzen Erfahrungsbericht.
Wolfgang

Böhmianer
Beiträge: 32
Registriert: 24.06.2011, 07:38
Wohnort: Belm bei Osnabrück

Re: Overture

Beitrag von Böhmianer »

Hallo Wolfgang,

nächsten Donnerstag ist ja große Amadeus vorstellung, da würde es sich ja anbieten nach Bübu zu fahren.
Die Entfernung ist ja auch zu verkraften, oder alternativ nach VIVa in Wallenhorst. Christoph Stallkamp hilft bestimmt weiter.
Wie gesagt ich kann nur sagen: mein Silverbird reicht MIR aus.
Ich hatte auch kurzzeitig mal über den Tellerrand geschaut zu Y... und Co., aber ich bin auch bei Böhm hängengeblieben, weil mir das Gesammtkonzept absolut zusagt.
Da passt auch wieder der Preis, in meinen Augen. :wink:

Gruß
Neil
Die Böhm ist und bleibt ein Trauminstrument
Habe:

-Silverbird 25premium mit Amadeus,7art, Maxima Key,

-Keybits5 doublefun , V6, Megaflash, Songplayer, Maxima art
Will haben:
eine M3....
Gruß Neil

Benutzeravatar
uwienand
Beiträge: 1076
Registriert: 11.09.2006, 19:02
Wohnort: Dortmund

Re: Overture

Beitrag von uwienand »

Hallo zusammen,

...da ich neben der 350er auch eine Silbervogel mein eigen nenne, kann ich die Bedienung beider Systeme gut vergleichen. Da gibt es bei der 350er absolut nichts zu meckern. Beim Silbervogel (und das ist bei der Overture-Stage identisch) würde ich mir die eine oder andere Änderung wünschen:

Wenn ich den Part-Editor aufrufe, habe ich zur Selektion eines Parts und seines um 8 Plätze verschobenen Kumpels einen Knopf. Etwas gewöhnungsbedürftig (oder sollte ich sagen ungeschickt) ist, dass die Umschaltung zwischen den beiden Parts nur über einen Taster unterhalb des Bildschirms möglich ist.

Bei der Overture fehlt der Split-Knopf. Klar, den braucht man vorwiegend dann, wenn man ein Preset zusammenstellt - aber dann braucht man ihn auch. Die Spielbereiche über den Parteditor einzustellen, ist doch etwas "bedienintensiv".

Ansonsten ist der Silbervogel bzw. die Overture-Stage gerade für den Spielbetrieb mit Presets ein wirklcih wunderschönes Instrument.

Was die Preset-Erstellung angeht, habe ich mir einen Satz von Preset mit für mich hilfreichen Voreinstellungen erstellt. Als Beispiel: Da sind dann schon die Splits für verschiedene Layer drin. Wenn ich ein Preset erstellen möchte, nehme ich mir als Basis also eines dieser Presets. Das hat den Vorteil, dass einige Grundeinstellungen bereits vorhanden sind und ich nicht immer wieder von vorne loslegen muss. Das gleiche Prinzip verwende ich übrigens auch in der 350er.

Ansonsten:
Wolfgang - wenn Du an ein anderes Instrument denkst, ist eine Overture sicherlich ein gut zu transportierendes, musikalisch wertvolles Instrument. Von der Bedienung muss Du zur 450er ein paar Abstriche machen.

cu
Uwe
...ich spiel nicht gut, aber gerne...

Diamant/350CT mit Amadeus, EDS, CrystalMixer mit DSP-Erweiterung, VSP-Amadeus
und 25-Tasten im Pedal

Silverbird 25 - mit Amadeus und VSP-Amadeus

Benutzeravatar
Marc
Beiträge: 47
Registriert: 25.09.2011, 15:18
Wohnort: Hannover

Re: Overture

Beitrag von Marc »

Ich kann zwar keinen Vergleich mit einer 450er anstellen, aber ich empfinde das Bedienkonzept der Silverbird/Overture im Großen und ganzen als gelungen! Auch wenn ich natürlich in den 10 Tagen, die ich meinen Silverbird jetzt erst habe, noch lange nicht alle Funktionen durchschaut, bzw. entdeckt habe, kann ich doch behaupten, dass es bedientechnisch weitaus schlechter laufen kann. (spreche da aus der Erfahrung mit diversen vermeintlich "zukunftsweisenden" offenen Systemen ;) ) Das einzige, was mir bislang als etwas unglücklich erscheint ist die Tatsache, dass ich Upper 4 und Lower 4 nicht im Display sehe und die Anwahl im Parteditor, für mich zumindest, noch immer mit einem gewissen "Suchaufwand" verbunden ist. Aber das ist wohl auch eine Sache der Gewöhnung.

Unterm Strich bin ich letztendlich aber froh, mich für meinen ganz besonderen Silverbird und nicht für die Overture entschieden zu haben, gerade bspw. wegen der Splitpunkttaster.

Als transportables Instrument ist der Silverbird eh weltklasse. Kenne kein anderes zweimanualiges Modell, was man mal eben so unter den Arm klemmen könnte.
Herzlichen Gruß
Marc

Antworten