B4D Volumenpedal - Swell

Der Hardware-Controller zum Ansteuern der NI B4
Antworten
bopegasus
Beiträge: 2
Registriert: 03.10.2011, 18:30

B4D Volumenpedal - Swell

Beitrag von bopegasus » 06.10.2011, 19:26

Hallo, bin neu hier - in Studiotechnik, Computer, Soft-und Hardware bin ich ganz fit.
Nachdem ich einen B4D-Controller diverse Jahre in meinem Tonstudio herumliegen hatte, ergab sich dieses Jahr ein neuer Lifeact für mich.
Rock der alten Garde von Hendrix über Cream bis... na ja, was die alten Männer so in ihrer Jugend gehört und gemacht haben.
(Bin übrigens auch schon so alt... - aber noch nicht alt genug zum Aufhören)
Also: Doepfer mit dem B4D in´s Labtop und dort Vintage Organs von Native Instruments angesteuert. Eigentlich super.
Hier meine Frage:
Weiss jemand, welche Art von Volumenpedal an den B4D angeschlossen werden soll?
Ich habe recherchiert: Nur das Orginalpedal von Böhm verwenden, da sonst die Hardware zerstört werden kann.
Aha. Native Instruments: Keine Antwort auf meine Anfrage. Böhm ... ?
Praktisch gibt es an der Hardware einen 5-poligen Anschluss. Das könnte ein Midivolumenpedal sein, könnte aber auch ein Volumenpedal auf einem Din-5pol belegten Stecker sein.
Da der Controller nicht mehr gebaut wird, möchte ich kein Experiment damit machen.
Es wäre toll, wenn jemand hier eine Lösung für mich hat.
Übrigens, ein nachgeschaltetes Volumenpedal zwischen Audioausgang und Verstärkung ist nicht die Lösung.
Hier geht es darum, die Verstärkersimulation in die Sättigung zu fahren.
Danke für Eure Antworten.

Benutzeravatar
Claus Riepe
Site Admin
Beiträge: 3623
Registriert: 29.08.2006, 12:58

Re: B4D Volumenpedal - Swell

Beitrag von Claus Riepe » 06.10.2011, 22:28

Hallo!
Erst mal: hast du eigentlich auch einen Namen? Fänden wir ja doch ganz höflich hier :)
Du kannst am B4D die Böhm Schweller verwenden, wie sie als separat aufstellbare Version auch für die Orgeln lieferbar sind. Näheres findest du im Shop hier auf der Seite oder direkt bei Keyswerk. Diese Schweller bieten auch zwei Schalter für bestimmte Funktionen wie z.B. die Rotorumschaltung (diese Funktion war aber erst in einer späteren Software-Version enthalten, da NI die Belegung zunächst -warum auch immer -anders haben wollte. Ich weiss ehrlich gesagt nicht mal mehr, was da in der ersten Version drauflag.
Viele Grüße,
Claus Riepe
digital:
SEMPRA
Overture stage
analog:
Böhm Professional 2000
Böhm DnT
Böhm CnT7L
Böhm Orchester DS 3003

bopegasus
Beiträge: 2
Registriert: 03.10.2011, 18:30

Re: B4D Volumenpedal - Swell

Beitrag von bopegasus » 09.10.2011, 09:05

Hallo Claus, vielen Dank für Deine Antwort.
Natürlich habe ich auch einen Namen. Im Allgemeinen empfinde ich es nicht üblich, seinen Namen im Klartext in Foren zu nennen.
Ich bin nicht bösgläubig oder anderweitig von Verschwörungstheorien verfolgt, jedoch der steigende Missbrauch von Daten, die auf einfachste Weise
abgesammelt werden können ist nicht von der Hand zu weisen.
Also: Ich heisse Peter Bornkessel.
Wenn man das googelt, hat man in kürzester Zeit meine Kontaktdaten etc. Das empfinde ich...
Wenn Du einen Sinn dafür hast, kannst Du ja als Moderator Zeile 2 - 7 löschen. Danke.

Zum Inhalt der Antwort: Ich hätte gerne gewusst, ob wie in meiner Frage vom 6.10. beschrieben - ein Midi-Volumenpedal oder ein Normalvolumenpedal mit DIN-5Pol-Stecker
verwendet werden kann. Beide Versionen habe ich bereits - ein neues wäre eigentlich nicht erforderlich, da sich in über vierzig Jahren Musikschaffens eine Menge
Hardware in jeder Form ansammelt. Ein Belegungsplan von Stecker bzw. Buchse wäre sehr nett.
Vielen Dank und liebe Grüße
Bopegasus

Benutzeravatar
Claus Riepe
Site Admin
Beiträge: 3623
Registriert: 29.08.2006, 12:58

Re: B4D Volumenpedal - Swell

Beitrag von Claus Riepe » 09.10.2011, 11:06

Hallo Peter!

wir empfinden es einfach als höflich, wenn man sich zumindest namentlich kennt. Und die Erfahrung zeigt: für die Forenkultur ist es zuträglich :)

Die Böhm Fußschweller sind schon MIDI-Schweller, wobei ich wegen der Beschaltung für B4D doch ggf. mal in Bückeburg anfragen würde, dafür bin ich auch zuwenig Techniker :)

Viele Grüße,

Claus
digital:
SEMPRA
Overture stage
analog:
Böhm Professional 2000
Böhm DnT
Böhm CnT7L
Böhm Orchester DS 3003

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast