Frühling in der Orgelmanufaktur

Aktuelle Termine, auf denen Sie die Böhm-Instrumente und unsere Künstler erleben können.
Benutzeravatar
flordieter
Beiträge: 1050
Registriert: 18.04.2007, 07:25
Wohnort: Kornwestheim bei Stuttgart

Re: Frühling in der Orgelmanufaktur

Beitrag von flordieter » 07.04.2016, 22:55

Hallo Werner,

meinst Du kompakt 7 oder Komplete 7 . Offensichtlich gibt es beides in der Musikwelt.

Gruß Rolf
WERSI Sonic OAX 500 mit Vocalis-Lautsprecher und digitaler Notenanzeige mit AtmoByte
früher: Böhm StarSound DS, danach Wersi Omega und Böhm 280 CT

frank_m
Beiträge: 99
Registriert: 18.03.2012, 12:54

Re: Frühling in der Orgelmanufaktur

Beitrag von frank_m » 08.04.2016, 13:10

Hallo,
Kontakt ist ein Sampleplayer der Firma Native Instruments (Berlin). Die aktuellste Version ist Kontakt 5. Mit Kontakt kann man vorhandene Bibliotheken nutzen, sowie eigene anlegen. Die einfachere Version ist der kostenlose Kontakt-Player, mit dem man aber wesentlich weniger Funktionen hat und der auch nicht alle Bibliotheken öffnen kann.

Komplete ist ein Bündel von VST Instrumenten der gleichen Firma, das u.a. Kontakt enthält, aber auch eine Reihe anderer VSTs, wie Synthesizer, Effekt-VSTs für Hall usw. Die aktuelle Version ist Komplete 10 bzw. Komplete Ultimate 10, mit noch mehr VSTs.

Viele Firmen bieten ihre VST-Instrumente im Kontaktformat an, so dass man diese VSTs allesamt aus einem Programm heraus, nämlich Kontakt, verwenden kann. Daneben haben einige Firmen eigene Formate, z.B. East-West, z.B. Best Service sowie diverse andere. Diese VSTs lassen sich dementsprechend nicht in Kontakt verwenden.

Kontakt ist sicherlich ein guter Start für diejenigen, die sich für VSTs interessieren. Kosten der Komplete Version ca. 500 Euro. Die mitgelieferte Kontaktbibliothek bietet alles quer Beet, von Gitarren, Tasteninstrumenten bis hin zu Orchesterinstrumenten - "Brot-und-Butter-Sounds". Man sollte bedenken, dass einige dieser Sounds zwar durchaus gut und brauchbar sind, dass spezialisiertere Bibliotheken aber oft Sounds von deutlich besserer Qualität bieten. Bei Bibliotheken guter Qualität bezahlt man dann u.U. den gleichen Preis nur für Streicher. Manche Anbieter verlangen z.B. nur für ihre Streicherbibliothek im Endeffekt mehrere 1000 Euro. Ein ganzes Orchester zusammenzusetzen, kann dann dementsprechend teuer werden. Aber das ist eher was für Profis und ist natürlich alles eine Frage der Qualität. Und um live zu spielen braucht man nicht alle Streicher in 100 verschiedenen Streichweisen. Aber: ich habe viel über Orchesterinstrumente gelernt, indem ich mich mit den Spielweisen, die in VST Instrumenten angeboten werden (dort nennt man sie meist "articulations"), auseinandergesetzt habe.

Außerdem sollte man als Anfänger bedenken, dass viele VSTs nicht dafür gemacht wurden, live gespielt zu werden, wie wir das von der Orgel gewöhnt sind. Sie wurden eigentlich gemacht, um in Sequenzerprogrammen wie Cubase oder Logic in komplizierten Mehrspurverfahren Musikstücke Stück für Stück zusammenzusetzen, nachzubearbeiten, Spielweisen u.U. zwischen einzelnen Noten zu ändern usw. Trotzdem sind eine ganze Reihe von VSTs wirklich gut spielbar und es werden immer mehr. Solche Programme reagieren dann z.B. auf die Spieltechnik, d.h. nicht nur die Anschlagdynamik, sondern auch die Spielgeschwindigkeit. Bei langsamem Spiel werden dann z.T. andere Samples abgerufen, als bei schnellem Spiel, genau wie ein Geiger seine Seiten anders anstreicht, wenn er langsam oder schnell spielt. Und das alles in Echtzeit!

Gruß, Frank.

Abstellgleis#3
Beiträge: 50
Registriert: 09.11.2008, 19:09

Re: Frühling in der Orgelmanufaktur

Beitrag von Abstellgleis#3 » 10.04.2016, 12:54

Kleinferdinand hat geschrieben:Hallo Böhm - Gemeinde,

wie wäre es denn, wenn wir eine alte Tradition wieder aufleben lassen :

Um 12 Uhr treffen sich alle Mitglieder an der Imbissbude zu einem spontanen Forumstreffen ?

(falls es diesmal wieder eine Wurstbude gibt...) :wink:


Gruß

Bernd
Wäre ja mal eine Idee. Werde also die Wurstbude am Donnerstag aufsuchen und belagern.

Werner

Re: Frühling in der Orgelmanufaktur

Beitrag von Werner » 11.04.2016, 08:42

Hallo Rolf!
Frank hat recht mit seiner Ausführung,hab da was durcheinander gebracht, da ich das Programm nicht selbst habe und dies bei meinem Bekannten testen durfte, das war Komplete 7. Ich war begeistert muss ich trotzdem sagen!
Gruss Werner

frank_m
Beiträge: 99
Registriert: 18.03.2012, 12:54

Re: Frühling in der Orgelmanufaktur

Beitrag von frank_m » 12.04.2016, 17:00

Hallo, ich habe mal zum Thema VST-Instrumente einen eigenen "Faden" angelegt, da doch einige Resonanz kam und es scheinbar Interesse an dieser Thematik gibt. Findet Ihr unter "Plaudereien rund um die Böhm". Dort als erster Beitrag Antworten zu Fragen, die mich erreicht haben.
Gruß, Frank.

bernieman
Beiträge: 224
Registriert: 20.02.2011, 13:59
Wohnort: Rodgau

Re: Frühling in der Orgelmanufaktur

Beitrag von bernieman » 15.04.2016, 13:33

Hallo Gemeinde,

gibt es schon ein paar Resonanzen auf das neue Cloud Studio?

Bernd
aktuell:
Excellence 300 mit 3 Amadeus, 1 Opera,1 Vienna Grand, EDS, Q-namic,Vollp.
Module: Roland VK-8m

Abstellgleis#3
Beiträge: 50
Registriert: 09.11.2008, 19:09

Re: Frühling in der Orgelmanufaktur

Beitrag von Abstellgleis#3 » 15.04.2016, 19:10

Ich hab meinen Besuch beim Frühlingsfest genossen. Bei der Wurstbude war ich am Donnerstag um 12:00 zwar ziemlich allein, aber die Wurst war zügig bereitet und lecker.
Im Laufe der Wechsel zwischen drinnen ( Musik ) und draußen ( Sonne ) verging die Zeit viel zu schnell.
Präsentationen, Gespräche und Anregungen wechselten sich ab.
Jetzt lasse ich den Tag für mich noch ein wenig nachwirken und hoffe, die Besucher am Freitag und Samstag finden ebenso ein engagiertes Team vor.

Benutzeravatar
flordieter
Beiträge: 1050
Registriert: 18.04.2007, 07:25
Wohnort: Kornwestheim bei Stuttgart

Re: Frühling in der Orgelmanufaktur

Beitrag von flordieter » 16.04.2016, 15:21

Jetzt hätte mich doch interessiert: Läuft das CloudStudio unter Windows? Und wenn ja: Mit welcher Win-Version?

Gruß Rolf
WERSI Sonic OAX 500 mit Vocalis-Lautsprecher und digitaler Notenanzeige mit AtmoByte
früher: Böhm StarSound DS, danach Wersi Omega und Böhm 280 CT

Benutzeravatar
Claus Riepe
Site Admin
Beiträge: 3642
Registriert: 29.08.2006, 12:58

Re: Frühling in der Orgelmanufaktur

Beitrag von Claus Riepe » 16.04.2016, 18:07

Hallo Rolf!

derzeit lassen wir es auf Win8 laufen, da unser Programmierer das so empfiehlt. Aber wer möchte kann natürlich auch Win10 haben.

Gruß,

Claus
digital:
SEMPRA
Overture stage
analog:
Böhm Professional 2000
Böhm DnT
Böhm CnT7L
Böhm Orchester DS 3003

Benutzeravatar
Mako
Beiträge: 59
Registriert: 23.01.2012, 23:15

Re: Frühling in der Orgelmanufaktur

Beitrag von Mako » 16.04.2016, 22:42

Hallo Claus!

Gibt es schon Preise und Liefertermine für das CloudStudio? Konnte leider am Frühlingsfest nicht teilnehmen, da ich im Urlaub bin. Gab es außer dem CloudStudio noch andere Neuerungen??

Gruß Matthias
Sinfonia 500
Vollausstattung mit Amadeus und
Soundmodul Roland SonicCell

Orgel davor: Diamant 450 CT
für den mobilen Einsatz: Yamaha Tyros 3
meine erste Orgel: eine Böhm DnT

frank_m
Beiträge: 99
Registriert: 18.03.2012, 12:54

Re: Frühling in der Orgelmanufaktur

Beitrag von frank_m » 17.04.2016, 12:22

Hallo, zur Sound Cloud gibt es einen Beitrag im Faden über VST Instrumente. Claus, falls Du den lieber hier hättest, kannst Du ihn natürlich auch verschieben. Gruß, Frank.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste