Bin neu hier und brauche Hilfe für eine MD 500 T / S

neu hier im Forum? Hier kannst Du dich kurz vorstellen.
Antworten
discomcom
Beiträge: 2
Registriert: 03.01.2017, 19:07

Bin neu hier und brauche Hilfe für eine MD 500 T / S

Beitrag von discomcom »

Mein Name ist Klaus und ich komme aus dem nördlichen Rheinland-Pfalz. Ich suche dringend Unterlagen ( Schaltpläne, Bauanleitung, Bedienungsanleitung ) für einen Böhm MD 500 T /S.
Die Orgel gehört einem Bekannten, der das Erbstück gern für seine Enkel wieder nutzen möchte. Die Orgel war längere Zeit ausgeliehen und es wurde versucht diese wohl umzubauen.
Es ist wohl misslungen und die Orgel wurde mit abgezogenen Kabeln ( in einer Tüte beigelegt ) wieder zurückgegeben. An den Platinen wurden Änderungen vorgenommen, Bezeichnungen entfernt und wohl einiges verschlimmbessert. Eigentlich nur noch ein Schrotthaufen. Ich möchte dem Bekannten aber gern helfen und deshalb die Frage ob jemand noch die gesuchten Unterlagen zur Verfügung stellen kann, auch wenn es sich eigentlich im Prinzip nicht lohnt. Es ist aber halt ein Erbstück !
Ich selbst bin eigentlich mehr auf Wersi ausgerichtet und habe zwei Beta DX 401/501 aufgebaut und mehrere repariert. All so nicht so ganz unbeschlagen in dem Thema.
Aber ohne irgendwelche Unterlagen ist das Wiederbelebungsprojekt der Böhm MD500 zum Scheitern verurteilt. Manche Kabel lassen sich zuordnen, andere halt nicht.
Vielleicht liest jemand mit und hat die alten Pläne noch und evtl. sogar als pdf-Datei.
Vielen Dank im Voraus.

Benutzeravatar
Claus Riepe
Site Admin
Beiträge: 3654
Registriert: 29.08.2006, 12:58

Re: Bin neu hier und brauche Hilfe für eine MD 500 T / S

Beitrag von Claus Riepe »

Hallo Klaus!

erstmal willkommen hier!
Wegen der MD500 stellt sich natürlich schon die Frage, ob man sich nicht leichter tut, einfach eine vom Gebrauchtmarkt zu holen, anstatt viel Zeit in die Restauration der vorhandenen zu stecken, die offenbar eine größere Baustelle ist. Auch wenn dieser Vorschlag sicher an der Selbstbauer-Ehre kratzt :)
Aktuell findest du z.B. bei Ebay Kleinanzeigen zwei solche Orgeln für jeweils rund 70 EUR.

Viele Grüße,
Claus
digital:
SEMPRA
Overture stage
analog:
Böhm Professional 2000
Böhm DnT
Böhm CnT7L
Böhm Orchester DS 3003

gdrexl
Beiträge: 222
Registriert: 29.08.2006, 19:03
Wohnort: Mittelfranken

Re: Bin neu hier und brauche Hilfe für eine MD 500 T / S

Beitrag von gdrexl »

Hallo zusammen,

auch auf die Gefahr, dass ich mich blamiere...
War die MD500 überhaupt eine Selbstbau-Orgel? Ich habe da sowas im Hinterkopf, dass die kleinste MD Zukaufware von Hohner war... Daher könnte es sein, dass es überhaupt keine Bauanleitung/Schaltpläne gibt...

Viele Grüße
Gerhard

Benutzeravatar
Claus Riepe
Site Admin
Beiträge: 3654
Registriert: 29.08.2006, 12:58

Re: Bin neu hier und brauche Hilfe für eine MD 500 T / S

Beitrag von Claus Riepe »

Hallo Gerhard!

doch doch, das war sie! Das Gehäuse samt Bedienfeldern bekam man fertig, das war eben von Hohner, die eigentliche Elektronik war aber von Böhm und als Selbstbau, bzw. als "EAS" Version (Easy Assembling System) zu haben. Bei letzterer Version bekam man bereits bestückte Platinen, die man nur noch reinschrauben und die Kabel einstecken brauchte. Zum Bauen "übers Wochenende" :)

Viele Grüße,
Claus
digital:
SEMPRA
Overture stage
analog:
Böhm Professional 2000
Böhm DnT
Böhm CnT7L
Böhm Orchester DS 3003

gdrexl
Beiträge: 222
Registriert: 29.08.2006, 19:03
Wohnort: Mittelfranken

Re: Bin neu hier und brauche Hilfe für eine MD 500 T / S

Beitrag von gdrexl »

Hallo Claus,

wieder was gelernt. 8)
Danke

Viele Grüße
Gerhard

discomcom
Beiträge: 2
Registriert: 03.01.2017, 19:07

Re: Bin neu hier und brauche Hilfe für eine MD 500 T / S

Beitrag von discomcom »

Hallo Namensvetter mit "C",

natürlich hast Du Recht einfach eine andere MD500 zu nehmen, aber ich nehme es sportlich und möchte die Orgel wiederbeleben.
Das Gehäuse des Erbstückes ist, ich will mal sagen veredelt worden und deshalb ist schon ein Tausch nicht möglich. Evtl. muss
ich dann eine andere MD500 ankaufen um an Ersatzteile zu kommen. Ich will aber erst mal sehen was wirklich defekt ist.
Trafos sind i.O., die Endstufen auch (extern getestet) und bei den Manualen sind die Kontakte elektrisch i.O. und wenn ich meinem
Oszilloskop trauen darf, prellen sie auch nicht. Alle nachträglichen Anbauten habe ich dokumentiert und erst mal entfernt. Für
mich sieht es so aus, als wenn man versucht hat Midi zu implementieren ( zumindest von den Kontakten und den Belegungen her ).
Also mal sehen was da defekt ist. Pläne wurden mir von einem mitlesenden Forumteilnehmer angeboten. Ich habe angeboten diese
einzuscannen und , wenn gewünscht, hier zu hinterlegen..

Ich habe mir die Platinen mal genauer angesehen und gehe davon aus, das sie nicht selbst gelötet sind sondern, wie Du erwähntest,
als EAS-Version ins Gehäuse eingebaut und verkabelt wurden.

Danke erst mal für die Unterstützung
Gruß Klaus

Antworten