Hallo, liebe Böhm-Gemeinde

neu hier im Forum? Hier kannst Du dich kurz vorstellen.
Antworten
Orgelmusikfreund
Beiträge: 13
Registriert: 23.05.2016, 23:19
Wohnort: Ostbrandenburg

Hallo, liebe Böhm-Gemeinde

Beitrag von Orgelmusikfreund » 24.05.2016, 22:04

Hallo,
mein Name ist Bodo. Nachdem ich schon eine ganze Weile hier im Forum als lesender Gast unterwegs war, habe ich mich nun angemeldet.
Mich hat eigentlich immer die klassische Pfeifen-Orgel interessiert und fasziniert. Selber auf so einer Orgel zu spielen ist natürlich das Größte...
Na ja, irgendwie muss man ja einen Anfang machen, ohne gleich Unsummen von nicht vorhandenem Geld auszugeben. Also besorgte ich mir eine alte DnT mit Vollpedal.
Leider musste sie für den Transport aus einer Dachgeschosswohnung durch steile, enge Treppen, teilzerlegt werden. Aus Zeitgründen mussten viele Kabel schnell durchtrennt werden.
Aus dieser Erfahrung sollte künftig alles steckbar sein. Durch persönliche Lebensveränderungen und mehrere Umzüge immer wieder abgelenkt, dümpelte diese unvollendete Baustelle jahrelang vor sich hin.
Parallel las ich mit großem Interesse in alten Dr.Böhm-Prospekten und war sehr davon fasziniert und auch amüsiert, wie Dr. Böhm immer wieder dem westdeutschen Wohlstandsbürger die Heimorgel schmackhaft machen konnte.
Das Baukastenprinzip mit ständigen Verbesserungen, funktioniert ja bis heute.
Berufsbedingt habe ich schon seit vielen Jahren mit klassischer Musik zu tun, aber auch immer mehr mit erdiger, handgemachter Rockmusik.
So kam ich irgendwann auf die MD1030. Auf der man klassisch spielen und auch Zugriegel gesteuerte Sinus-Sounds hervorbringen kann. Natürlich secondhand erworben, von Leuten, die mit ihrem Ererbten nichts anfangen können.
Zuerst funktionierte sie überhaupt nicht, der Kaufpreis war angemessen, aber durch das Studium von Beiträgen hier im Forum, konnte ich sie schnell reparieren. Trotz fehlender Unterlagen und Dank der sehr übersichtlichen Bauweise konnte ich mir einen ganz guten Überblick verschaffen. Ich muss staunend feststellen, wie großzügig und aufwändig 1986 gebaut wurde. Aber das kenne ich ja auch aus der professionellen Studio-Technik. Das hatte ja auch alles seinen entsprechenden Preis. Das Steckkarten-System war teuer, aber servicefreundlich.
Da es aber nur die Grundorgel mit SG2 und Sinus-Sounds ist, fehlt leider auch die MIDI-Schnittstelle. Wenigstens die würde ich gern noch einbauen, um eine Verbindung zur Außenwelt zu schaffen.
Aber das ist ein neuer Thread...

Einen weiteren Thread werde ich wohl aufmachen zum Thema: Wo bekomme ich ein Flightcase-Gehäuse mit Untergestell für eine Diamant 200ct her, die aber auch noch nicht richtig funktioniert.

Erst mal bis hierhin.
Herzliche Grüße
Bodo
Orgelmusikfreund

Benutzeravatar
Thomas
Beiträge: 1830
Registriert: 29.08.2006, 17:50
Wohnort: Lübbecke

Re: Hallo, liebe Böhm-Gemeinde

Beitrag von Thomas » 26.05.2016, 08:03

Hallo Bodo,
herzlich Willkommen hier im Forum.

Gruß
Thomas
Music was my first love and it will be my last

Emporio600 - Ein Traum ging in Erfüllung

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste